AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen


  NACHVERKAUF

  Katalog 112. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1708 (Deutschland bis 1945 (Nicht Reichsbank))
Titel:Woll-Haar-Kämmerei und Spinnerei AG
Auflistung:Aktie 1.000 Mark Dez. 1921 (Auflage 15000, R 10).
Ausruf:240,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.12.1921
Ausgabe-
ort:
Hainichen i. Sa.
Abbildung:Woll-Haar-Kämmerei und Spinnerei AG
Stücknr.:21222
Info:Hainichen erlangte schon im Mittelalter überregionale Bedeutung in der Tuchindustrie, seine Flanell- und Friesstoffe waren europaweit berühmt. An der Wende zum 20. Jh. bestanden in der Stadt 22 Spinnereien sowie Webereien, Färbereien, Bleichen und Plüschfabriken. Die Woll-Haar-Kämmerei wurde von Fabrikbesitzern der Region im Jahr 1917 gegründet und errichtete “auf der grünen Wiese” einen Fabrikneubau für Wäscherei, Kämmerei und Spinnerei. 1923 außerdem Einrichtung einer Streichgarnspinnerei. 1924 erwarb in ihrem zügellosen Expansionswahn die Bremer Nordwolle der Brüder Lahusen die Aktienmehrheit, 1927 Vollfusion, bei der die Hainichen-Aktien in Nordwolle-Aktien getauscht wurden. Das Werk in Hainichen wurde anschließend als Tochter-GmbH weitergeführt. 1931 brach die Nordwolle krachend zusammen, ihr Untergang gilt als Auslöser der Finanz- und Wirtschaftskrise dieser Zeit. Der Nordwolle-Konkursverwalter legte das Werk Hainichen 1932 still.
Besonder-heiten:Großes Hochformat mit schöner breiter Art-Deko-Umrahmung.
Verfügbar:Extrem selten, da schon 1927 beim Umtausch in Nordwolle-Aktien vergessen worden. (R 10)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:240,00 EUR v
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Steinkohlenbauverein Deutschland
Steinkohlenbauverein Deutschland
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
2. Oktober 2017:
Ergebnisse der 112. Freunde-Auktion jetzt online!
26. September 2017:
112. Freunde-Auktion am 30.9.2017 in Frankfurt - In 4 Tagen ist es endlich soweit!
25. August 2017:
112. FHW-Auktion jetzt online - Große Herbstauktion am 30. September 2017 in Frankfurt!
6. Juni 2017:
Ergebnisse der 111. Freunde Auktion jetzt online!
30. Mai 2017:
111. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 4 Tage bis zur Auktion!

© 2014 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de