AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen


  NACHVERKAUF

  Katalog 112. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1096 (Deutschland 1919-1923 (Die Inflation))
Titel:Braunkohlenwerke Borna
Auflistung:Zwischenschein 1.000 Mark Dez. 1921.
Ausruf:300,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.12.1921
Ausgabe-
ort:
Borna
Abbildung:Braunkohlenwerke Borna
Stücknr.:12234
Info:Gegründet 1916 zwecks Übernahme, Fortführung und Ausgestaltung der unter der Firma "Gewerkschaft Braunkohlenwerke Borna" zu Borna betriebenen Braunkohlengruben und Fabriken zur Verarbeitung und Verwertung der im Bergbau gewonnenen Erzeugnisse. Besitztum (1932): Der Gesamtgrundbesitz der Gesellschaft betrug 7.584.576 qm in den Gemarkungen Borna, Lobstädt, Görnitz, Deutzen, Hartmannsdorf, Blumroda, Bergisdorf, Pursten und Breunsdorf. Davon entfallen auf eigene Grubenfelder und Grundstücke 3.223.841 qm, auf Abbaurechte 4.355.735 qm. Der Abbau der Kohle erfolgt im Tagebau. Die Gesellschaft gehörte zum früheren Petschek-Konzern und wurde durch Beschluß des Treuhänders des Reichswirtschaftsministeriums 1939 aufgelöst. Die Gruben der Gesellschaft finden sich ab 1940 wieder in der Braunkohlenwerke Salzdetfurth AG, Berlin, einer Tochtergesellschaft der Salzdetfurth AG, Berlin. Als VEB Braunkohlenwerk Borna wurde es 1952 der Braunkohlenverwaltung Borna der Verwaltungen volkseigener Betriebe unterstellt. 1968 wurde das Werk in ein Kombinat umgewandelt, in das die Braunkohlenwerke in Thräna, Neukirchen, Großzössen, Lobstädt und Witznitz eingingen. Ab 1980 war es ein Kombinatsbetrieb des Volkseigenen Braunkohlenkombinats Bitterfeld, aus dem sich 1990 die Vereinigte Mitteldeutsche Braunkohlenwerke AG, die spätere MIBRAG (Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH) gründete.
Besonder-heiten:Lochentwertet (RB).
Verfügbar:Nur 3 Stück lagen im Reichsbankschatz. (R 10)
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:311,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Vereinigte Rumpuswerke AG (8 Stücke)
Vereinigte Rumpuswerke AG (8 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
2. Oktober 2017:
Ergebnisse der 112. Freunde-Auktion jetzt online!
26. September 2017:
112. Freunde-Auktion am 30.9.2017 in Frankfurt - In 4 Tagen ist es endlich soweit!
25. August 2017:
112. FHW-Auktion jetzt online - Große Herbstauktion am 30. September 2017 in Frankfurt!
6. Juni 2017:
Ergebnisse der 111. Freunde Auktion jetzt online!
30. Mai 2017:
111. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 4 Tage bis zur Auktion!

© 2014 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de