AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Erläuterungen


  NACHVERKAUF

  Katalog 106. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Vorwort  


Werte schaffen Werte!


Liebe Sammlerfreunde,

Geld ist immer weniger Wert! In der heutigen Zeit, in der Sie für sichere 10 jährige Anleihen des Bundes gerade einmal eine Rendite von mikrigen 1,11% bekommen, wovon auch noch die Zinsabschlagsteuer abgezogen wird, sind gute Anlageformen mehr gefragt denn je. Es geht heute nicht mehr darum Renditen deutlich über der Inflationsrate zu erzielen, vielmehr geht es heute nur noch um den reinen Werterhalt.

Die Zeiten der Hochzinsphasen sind schon lange vorbei und werden garantiert nicht so schnell wiederkommen. Japan lebt seit 30 Jahren in einer Nullzinsphase und auch uns ist dieser Weg vorgegeben. Der Unterschied ist nur, dass damals nur ein Land betroffen war, heute gilt die Niedrigzinsphase global für alle Industriestaaten. Sichere Anlagen gibt es heute nicht mehr bzw. nur noch zum Nulltarif.

Mit den neu gedruckten Milliarden wurde unser ganzes System gerettet. Und nur, damit wir heute genau so weiter machen können wie vor der großen Banken- und Immobilienkrise. Die Lasten trägt Otto Normalbürger - aber besonders unsere kommenden Generationen - noch Jahrzehnte. Mit der Entwertung aller Spareinlagen sowie sichereren Anlageformen wie Anleihen und Lebensversicherungen werden wir zum Spekulieren und Konsumieren zu Gunsten von Wachstum gezwungen. Ob diese Rechnung dauerhaft aufgehen wird darf gerne bezweifelt werden. Alternativen gibt es anscheinend keine.

Alle spekulativen Anlagemöglichkeiten, wie Grundstücke und Immobilien, Aktien, Kunst oder andere Sammlungsobjekte, sind in den letzten Jahren bereits stark gestiegen. Interessant ist hierbei aber insbesondere die Entwicklung der letzten zehn Jahre für Sammlungsobjekte. So haben Oldtimer in diesem Zeitraum eine Werterhöhung von 450 % erfahren, gefolgt von Münzen und Briefmarken von deutlich über 200 %. Whiskey und Wein stiegen ebenfalls um 200 %. Eine negative Wertentwicklung lag dagegen bei anderen Sammlungsobjekten vor, wie z.B. Porzellan, Antike Möbel oder Teppiche.

Entgegen den klassischen Anlageformen haben aber die Sammlungsobjekte einen weiteren Vorteil. Sie sind schön und schenken uns Freude. Ob ich nun den Whiskey oder Wein austrinke, den Oldtimer ins Wohnzimmer stelle oder mir Historische Wertpapiere gerahmt ins Schlafzimmer hänge, das bleibt jedem einzelnen überlassen. Seltenheiten, egal in welcher Wertklasse, sind aber immer eine echte Anlagealternative!

Ob der Markt für Historische Wertpapiere in den letzten zehn Jahren nun auch wie Münzen oder Briefmarken performte, ist schwer nachzuvollziehen. Aber auch wir haben einige steile Entwicklungen hinter uns. So lag die Wertentwicklung der letzten zehn Jahre bei russischen, chinesischen oder südamerikanischen Stücken aber auch bei DM-Aktien sicherlich deutlich über 200 %. Preislich stagnierten dagegen Wertpapiere aus den USA sowie aus anderen Ländern in Europa.

Aber völlig egal welche Entwicklung hinter einer alten Aktie oder Anleihe steht, was uns als Sammler erfreut sind die Geschichten, die Dekorativität, die Persönlichkeiten, die sich hinter einer Gesellschaft verstecken und entdeckt werden wollen. Dann glänzen unsere Augen. Das geht mir heute noch genau so wie vor zwanzig Jahren; Ihnen geht es sicherlich nicht anders.

Umso mehr freue ich mich, Ihnen auch dieses Mal wieder eine kleine Sensation offerieren zu können. Mit dem Los 615 gelangt erstmalig eine Gründeraktie der AEG zum Ausruf. Ein Unikat, welches sogar in der legendären AEG-Sammlung von Erwin Hesselmann fehlte (nachzuschlagen in unserer 75. FHW-Auktion). Alleine, welche Bedeutung diese Gesellschaft in der damaligen Zeit besaß; die AEG war das mit weitem Abstand größte Unternehmen Deutschlands. Die Originalsignaturen von Persönlichkeiten, wie Emil Rathenau (für den Vorstand) und dem Bankier Rudolf Sulzbach (für den Aufsichtsrat), zieren dieses Stück und lassen es mich ein wenig ehrfürchtig in den Händen halten.

Und dann entdecke ich bei der Suche nach geeigneten Stücken für die Umschlagseiten dieses Auktionskataloges eine weitere Besonderheit, die die Bedeutung des Bankiers Rudolf Sulzbach in der damaligen Zeit verdeutlicht. Mit der Losnummern 1128, eine Aktie der Neue Theater AG, ist auch das zweite Spitzenstück unserer Auktion unmittelbar mit ihm verbunden. An dieser Gesellschaft war er direkt beteiligt, exakt dieses Stücke wurde auf ihn persönlich ausgestellt. Da leuchten meine Augen erneut, genau soetwas macht unser Sammelgebiet so lebendig!

Sicherlich werden Sie auch die eine oder andere Besonderheit für sich entdecken. Ein Stöbern in unseren Auktionskatalogen lohnt immer. Ihren Geboten drücken wir ganz fest die Daumen.

Über ein Wiedersehen am 27. September 2014 in Frankfurt würden wir uns riesig freuen. Kommen Sie nach Frankfurt und genießen Sie die Historischen Wertpapiere live. Es lohnt sich!


Mit allerbesten Sammlergrüßen


Michael Weingarten


 

 

Aus der Auktion:
Moon-Anchor Gold Mining Co.
Moon-Anchor Gold Mining Co.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
30. September 2014:
Ergebnisse der 106. Freunde-Auktion jetzt online!
23. September 2014:
106. Freunde-Auktion am 27.9.2014 in Frankfurt - Letzte Chance für Ihre Gebote!
25. August 2014:
106. FHW-Auktion jetzt online - Herbstauktion am 27. und 28. September 2014 in Frankfurt!
26. Mai 2014:
Ergebnisse der 105. Freunde-Auktion jetzt online!
20. Mai 2014:
105. Freunde-Auktion dieses Wochenende in München // Gebote jetzt aufgeben!

© 2014 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de