AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen


  NACHVERKAUF

  Katalog 109. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Vorwort  


Von der digitalen Revolution
und dem ganzen bla, bla bla bla bla, bla!



Liebe Sammlerfreunde,

ich bin überrascht und auch etwas entsetzt wie schnelllebig unsere heutige Zeit doch geworden ist. Werte, die früher einmal galten, sind heute fast nichts mehr wert. Wir erleben derzeitig einen so tiefgreifenden technologischen Wandel wie seit einem halben Jahrhundert nicht mehr. Die Digitalisierung verändert mit atemberaubender Geschwindigkeit unsere Lebensbereiche. Sie verändert damit in riesigen Schritten auch die Wirtschaft und die Politik.

Dieser radikale Wandel, getrieben durch das Internet, Soziale Netzwerke oder Cloud Computing beeinflusst auch die industrielle Fertigung. Nach der Mechanisierung der Fertigung im 18. Jahrhundert durch die Dampfmaschine, der Massenproduktion durch das Fließband und dem Einsatz von Elektronik und IT zur Automatisierung in den 1960er Jahren, befinden wir uns aktuell in der industriellen Revolution 4.0.

Die virtuelle Welt verschmilzt mit der realen Welt der Produktentstehung. Diese neue Welt ist ein ganzheitliches System, in das alle Prozesse integriert sind. Produkte sind mit Hilfe von Sensoren und Chips identifizierbar, sie kennen ihren aktuellen Zustand und ihren Zielzustand. Es entsteht ein lückenloses, sich stetig optimierendes Netzwerk.

Produzieren kann heute jeder. Den normalen Arbeiter, so wie wir ihn kennen, wird es aber immer weniger geben. Er wird schlicht nicht mehr gebraucht. Gesucht sind wenige Spezialisten, wie den Steuerer, Planer oder Überwacher. Das Produzieren von Produkten wird immer weiter digitalisiert und somit immer effizienter und preiswerter. Arbeitsplätze und Qualifikationsanforderungen werden in einer immer weiter digitalisierten Welt vollkommen anders aussehen als heute.

65 der größten 100 Software-Unternehmen kommen aus den USA. Unternehmen wie Google, Facebook oder Amazon verstehen es meisterhaft ihren Rohstoff, die Kundendaten, in jeder Form abzubauen und zu nutzen. Eine Produktion zu übernehmen wäre für diese Unternehmen keine große Herausforderung mehr. Innovationsgeist hat zu Zeiten von Pionieren wie Robert Bosch, Gottlieb Daimler und Werner von Siemens die deutsche Industrie geprägt. Ich bin gespannt ob es Deutschland in dieser neuen Gründerzeit auch zukünftig gelingen wird, vorne mitzumischen.

Wie schnelllebig unsere Zeit geworden ist, erkennen wir besonders anhand der täglichen Nachrichten. Immer auf der Suche nach neuen Sensationen, wird ein Thema solange ausgelutscht, bis der Konsument müde geworden ist. Ob Flüchtlingsproblem, Börsencrash, Terroranschläge, Griechenland oder weitere, immer nur schlimme Ereignisse. Alles wird mit Sondersendungen und Talkshows solange durchgekaut, bis es uns aus den Ohren heraushängt. Drittklassige Promis und egozentrische Selbstdarsteller dürfen auch noch Ihren Senf dazu loswerden. Auf dieses bla, bla bla bla, bla habe ich einfach keine Lust mehr. Nein, ich möchte die Welt nicht immer nur negativ vorgesetzt bekommen. Hierfür ist unser Leben einfach zu kurz.

Also kümmern wir uns doch um Dinge, die viel mehr Freude bereiten und für uns viel mehr von Bedeutung sind. Es sind manchmal gerade die Kleinigkeiten, die große Bedeutung erlangen. So war ich am Wochenende bei meiner Oma in Flensburg, die leider im letzten Jahr aus Ihrem Einfamilienhaus in ein Pflegeheim umziehen musste. Sie wurde in der ersten Aprilwoche 99 Jahre alt und hat im Plegeheim ihren Geburtstag gefeiert. Am Sonntag bin ich mit meiner Mutter und meiner Familie zu ihr gefahren, haben dort meinen Cousin mit Familie getroffen und sind dann zu zehnt zum Eisessen an die Ostsee nach Glücksburg gefahren. Vier Generationen, alle hatten sehr viel Spaß und es wurde viel gelacht. Meine Oma war glücklich, konnte Sie den Geburtstag doch ein zweites Mal genießen und auch ich erinnere mich immer wieder gerne an diesen fantastischen Tag.

Gerade diese Erlebnisse und Erinnerungen sind es, die uns strahlen lassen. Und damit bin ich bei unserem tollen Sammelgebiet. Nicht umsonst sage ich immer „Historische Wertpapiere erleben“. Ein Hort unerschöpflichen Glückspotentials birgt dabei unsere Sammlung, ganz gleich nach welchen Kriterien jeder einzelne von uns sammelt. Alleine im Betrachten unserer Sammlung schöpfen wir Kraft, schwelgen in Erinnerungen und freuen uns über jedes einzelne Stück.

Hierzu soll auch unser aktueller Auktionskatalog beitragen. Finden werden Sie herausragende Einzelstücke wie eine Gründeraktie der Vereinigte Dampfschiffahrts-Gesellschaft des Thuner & Brienzersee's (Los 478) oder zahlreiche Unikate und Seltenheiten aus dem Walter Bau Archiv. Schauen Sie gleich einmal in den Auktionskatalog, holen Sie sich Ihr Glücksgefühl und schwelgen in schönsten Erinnerungen!


Mit glücklichen Sammlergrüßen



Michael Weingarten


 

 

Aus der Auktion:
Lodzer Elektrische Straßenbahn AG (Kolej Elektryczna Lódzka Sp.A.)
Lodzer Elektrische Straßenbahn AG (Kolej Elektryczna Lódzka Sp.A.)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Letzte Meldungen:
7. Juni 2016:
Ergebnisse der 109. Freunde-Auktion jetzt online!
30. Mai 2016:
109. Freunde-Auktion kommendes Wochenende in München // Gebote jetzt aufgeben!
1. Mai 2016:
Einladung zur 109. FHW-Auktion am 4. Juni 2016 im Paulaner am Nockherberg in München!
5. Oktober 2015:
Ergebnisse der 108. Freunde-Auktion jetzt online!
29. September 2015:
108. Freunde-Auktion am 3.10.2015 in Frankfurt - Jetzt endlich ist es soweit!

© 2014 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de