AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 118. Auktion
  und Ergebnisse



  KATALOG

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1167 (Deutschland bis 1945 (Nicht Reichsbank))
Titel:Soc. Civile du Charbonnage de Sarrebruck-Marienthal
Auflistung:Part Propriété Bénéficiaire 29.5.1858 (R 12).
Ausruf:600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
29.05.1858
Ausgabe-
ort:
Paris
Abbildung:Soc. Civile du Charbonnage de Sarrebruck-Marienthal
Stücknr.:2459
Info:Die Bezeichnung “Bavière Rhénane” erklärt, daß das gedachte Steinkohlenbergwerk nicht im Saarland angelegt wurde (worauf auf den ersten Blick das Auftauchen von Sarrebruck = Saarbrücken fälschlicher Weise schließen ließe). Bavière Rhénane ist die französischen Bezeichnung für den Bayerischen Rheinkreis, der nach dem Wiener Kongress im Jahr 1816 gebildet wurde. Seit 1838 wurde diese Region, die zum Königreich Bayern gehörte, die Rheinpfalz genannt. In der Rheinpfalz befindet sich der Ort Marienthal, der später ein Ortsteil von Rockenhausen (westl. von Kirchheim-Bolanden) wurde und sich in der Nähe des Bicksberges und des Donnersberges (mit 687m die höchste Erhebung des Pfälzer Waldes) befindet. Bekannt wurde diese Region eigentlich durch den Erzbergbau (Silber, Kupfer, Kobalt, Blei und Zink), der auf der “Weißen Grube” noch bis 1921 betrieben wurde. Zeitweise wurde auch ein Steinkohlenvorkommen ausgebeutet. Infolge sehr geringer Flözmächtigkeit (rd. 30 cm) und der insgesamt nur geringen angetroffenen Vorkommen konnte dieser Bergbau aber nicht erfolgreich betrieben werden. Am Mordkammerhof südlich von Marienthal (Flächenerstreckung 800 ha) wurde in den Jahren 1857/58 von der o.g. Gesellschaft ein Steinkohlenvorkommen durch einen 112 m langen westlich des Mordkammerhofes nach Osten vorgetriebenen Stollen aufgeschlossen. Es wurden bei 42 m ein 0,20 m mächtiges, bei 80 m ein 0,15 m starkes, bei 95 m ein 0,25 m mächtiges Steinkohlenflöz gefunden. Das Gebirge war so schlecht, dass der ganze Stollen in Zimmerung erstellt werden musste. Eine Verleihung kam wegen der geringen Mächtigkeit nach den Bestimmmungen des französischen Berggesetzes vom 21.4.1810 gar nicht erst zustande. Im Jahr 1872 war der Schacht völlig verbrochen. Dennoch machte man einen neuen Versuch, der aber nicht zu weiteren Aufschlüssen führte. Gleichwohl wurde in diesem Jahr das Grubenfeld unter dem Namen “Kaiser Wilhelm” verliehen. Aufgrund des freiwilligen Verzichts fiel dieses Feld aber schon 1874 ins Bergfreie. Es wurden noch mehrere Versuche gestartet, aber ohne Erfolg. Interessant ist die Rechtsform der Gesellschaft, es handelt sich um eine Société Civile, eine Gesellschaftsform französischen Rechts, die 1804 von Napoleon Bonaparte geschaffen wurde.
Verfügbar:Seit vielen Jahren das einzige bekannte Stück dieses interessanten rheinpfälzischen Steinkohlebergwerks! (R 12)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Staat Israel
Staat Israel
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. Januar 2021:
33. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
4. Oktober 2020:
Ergebnisse der 118. FHW-Auktion jetzt online!
29. September 2020:
118. Freunde-Auktion am 3. Oktober 2020 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
26. August 2020:
118. FHW-Auktion jetzt Online! Große Präsenz-Auktion am 3.10.2020 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
28. Juni 2020:
Ergebnisse der 117. FHW-Auktion jetzt online!
23. Juni 2020:
117. Freunde-Auktion am 26. und 27. Juni 2020 in Wolfenbüttel - Es gibt gleich mehrere gute Nachrichten!!!

© 2020 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de