AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  122. Auktion

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 121. Auktion

  Katalog 120. Auktion

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Vorwort  


200 Jahre Finanzbetrug komprimiert in wenigen Jahren!

Liebe Sammlerfreunde,

der Familienurlaub der Familie Weingarten steht in Kürze an und es geht wie letztes Jahr erneut zu Zehnt wieder auf den Darss. Ich kann mich noch ganz prima an letztes Jahr erinnern und habe meine Erlebnisse dann auch als Vorwort des 120. FHW-Kataloges verarbeitet (bitte nachlesen bzw. bei uns anfordern). Titel „Von Shiba Inu und der heissen Luft“ - es handelte von Kryptowährungen mit denen die junge Generation spekuliert(e) und um Influencer, ein Jobprofil, mit dem jeder angeblich Millionen verdienen kann. Unter dem Motto „Nachtigall ick hör dir trapsen“ war mein damaliger Krypto- und Börsenrat „Kasse machen“, das kann nicht gut gehen. Was ist in einem Jahr alles passiert?

Die Kryptowährung Shiba Inu hat von August bis Oktober 2021 um 1000% zugelegt. Der Wert alleine dieses Coins ist von 3,3 auf 35 Milliarden Dollar hochgeschossen. Bis heute hat der Coin diese Gewinne allerdings fast wieder abgegeben. Aktuelle Bewertung 6 Milliarden Dollar. Für heisse Luft nach wie vor ein mehr als stolzer Preis. Der Bitcoin hat sich in dieser Zeit fast gedrittelt und einige andere Coins sind komplett verschwunden. Der deutsche Aktienindex (DAX) verlor ca. 20%, zeigt sich aktuell stabil.

Die Welt ist in einem einzigen Jahr erneut eine völlig andere geworden. Das Thema Corona ist durch und interessiert heute noch die Wenigsten und auch der vor fünf Monaten begonnene, schreckliche Krieg der Russen gegen die Ukraine verliert im Bewusstsein der Menschen zunehmend an Bedeutung. Gaslieferungen aus Russland tendieren mittlerweile gegen Null und wir machen uns alle Sorgen wie wir den kalten Winter überstehen sollen. Zinsen steigen, die Inflation ist bei 9% und der Weg in die Rezession vorgezeichnet. Eine neue Eurokrise steht vor der Tür und Taiwan kann brandaktuell zur neuen weltpolitischen Zündschnur werden. Keine rosigen Aussichten.

Und völlig unreguliert werden weiterhin Kryptowährungen im Billarden Dollar Bereich an Endkunden verscherbelt. Hinter diesen zahlreichen Coins steckt keine echte ökonomische Wertschöpfung. Es wird nichts produziert. Es gibt keine Produkte. Reines Zocken mit heisser Luft, die den Finanzbetrug der letzten 200 Jahre in kürzester Zeit verblassen lassen werden. Die generelle Tokenisierung ist ökonomisch und ökologisch blödsinnig. Die dahinter stehende Blockchain-Technologie ist positiv. Zahlungsverkehr abwickeln ohne Vermittler ist durchaus positiv. Eine Tokenisierung dieser Prozesse in Coins in der heutigen Form ist jedoch falsch.

Anonymität bei Bezahlungen wird hierbei immer gross geschrieben – grundsätzlich positiv. Die Coins unterstützen das. Es ist jedoch eine teuer erkaufte Anonymität, die mehr Schaden als Nutzen verursacht, unterstützen doch gerade diese Kryptowährungen Betrug, Geldwäsche und Hacker-Erpressungen. Und es hat sich bis heute hieran gar nichts geändert.

Wir, die unsere Historischen Wertpapiere lieben, können doch ganz prima anhand der letzten 400 Jahre der Finanz- und Wirtschaftsgeschichte erkennen, wohin die Reise geht. Und wenn dann noch die einzelnen Unternehmensepochen und -geschichten herangezogen werden, dann kann man deutlich erkennen, dass die zinsgeförderte Entwicklung der letzten 20 Jahre nicht so weitergehen wird.

Und dann sind wir auch wieder bei unseren wundervollen Historischen Wertpapieren, die zynisch betrachtet das Schlimmste schon hinter sich haben. Also wohin mit den ganzen Euros? Aktuell garantiert nicht mehr Immobilien und auch nur noch selektiv in die aktuelle Börse investieren. Nein, die einzig wahre Anlageklasse sind Historische Wertpapier. Investieren Sie auch mal einen etwas grösseren Teil Ihrer Mittel in Ihr Hobby. Spass und Freude immer inclusive. Und es spricht überhaupt nichts dagegen sich auch einige hochwertige Altaktien hinzulegen.

Gerade in dieser Auktion haben Sie jetzt die einmalige Chance sich die grösste deutsche Sensation ersteigern zu können. Die älteste deutsche Aktie moderner Prägung, die Priviligierte Asiatische Compagnie zum Embden für den Handel nach Canton in China von 1752 (siehe Titelbild), gelangt zur Versteigerung. Und nicht ärgern wenn Sie hier nicht zum Zuge kommen sollten. Sie finden im Katalog genügend Alternativen. Zahlreiche Spitzenstücke und Seltenheiten warten aus Sie. Viel Freude beim Sichten des Angebotes und viel Erfolg mit Ihren Geboten.

Über ein Wiedersehen auf unserer Auktion freuen wir uns alle. Die persönlichen Gespräche zwischen uns Sammlerfreunden haben die letzten beiden Jahre gefehlt. Es ist jetzt wieder möglich. Kommen Sie nach Wolfenbüttel zu unserer 122. FHW-Auktion. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit allerbesten Grüßen


Michael Weingarten


 

 

Aus der Auktion:
New York & Harlem Railroad
New York & Harlem Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
12. Januar 2023:
41. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
31. August 2022:
122. FHW-Auktion am 8. Oktober 2022 ist Online! Sensation: Die älteste deutsche Aktie wird versteigert!
28. Februar 2022:
Ergebnisse 121. FHW-Auktion jetzt online!
22. Februar 2022:
121. Freunde-Auktion am 26. Februar 2022 in Wolfenbüttel - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
14. Januar 2022:
121. FHW-Auktion mit 1910 Losen jetzt Online! Auktion am 26. Februar 2022 in Wolfenbüttel!
11. Oktober 2021:
Ergebnisse der 120. FHW-Auktion jetzt online!

© 2022 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de