AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 117. Auktion
  und Ergebnisse



  KATALOG

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1213 (Deutschland bis 1945 (Nicht Reichsbank))
Titel:Fulminawerk AG
Auflistung:Aktie Ser. I 1.000 Mark Juli 1922. Gründeraktie (Auflage 4000, R 10).
Ausruf:600,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1922
Ausgabe-
ort:
Mannheim
Abbildung:Fulminawerk AG
Stücknr.:445
Info:Gründung 1911 als Fulminawerk Carl Hoffmann in Mannheim-Käfertal (Carl Hoffmann war der Sohn von Edmund Hoffmann, dem Besitzer der Eichbaum Brauerei). 1913 zog das Werk nach Friedrichsfeld um, später weiter nach Seckenheim. 1922 Umwandlung in eine AG, wobei das Aktienkapital in Familienbesitz blieb. Unter dem Markennamen "Fulmina" (römische Göttin des Blitzes) wurden von 1913 bis 1926 Automobile der Mittelklasse mit 30- bzw. 50-PS-Motoren produziert. Das erste Fahrzeug entstand 1911 im Hinterhof der Eichbaum Gaststätte in der Bahnhofstraße 13 in Mannheim-Käfertal. Konstruiert wurde es vom späteren Erfinder der Graubremse (Auflauf-Anhänger-Bremse) August Grau, der zuvor bei Carl Benz gearbeitet hatte. Nach dem 1. Weltkrieg wurden 14 Chassis bei der Weinkellerei Menzer (Griechische Weinstube) in Neckargemünd eingelagert, um sie vor der Zerstörung durch die Franzosen zu retten. 1923 gewann Kurt Volz aus Heidelberg das Königstuhlrennen in einem von ihm entwickelten Fulmina Rennwagen. 1924 erhielt Fulmina eine Lizenz zum Bau der französischen Perrot-Vierrad-Bremse und wurde als Automobilzulieferer in diesem Spezialsegment bald Marktführer. 1937 Umfirmierung in Fulminawerk KG Franz Müller, 1994 in Deutsche Perrot-Bremsen GmbH, 1997 in Wabco Perrot Bremsen GmbH und Sitzverlegung nach Hannover.
Verfügbar:Unentwertet, mit Kupons 2 uff. Einer der interessantesten deutschen Automobiltitel, nur 3 Stücke sind seit vielen Jahren bekannt. (R 10)
Erhaltung:UNC-.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Bergwerksgesellschaft Diergardt-Mevissen mbH
Bergwerksgesellschaft Diergardt-Mevissen mbH
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. August 2020:
31. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. August 2020:
26. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
3. Oktober 2020:
118. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
5. November 2020:
32. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
28. Juni 2020:
Ergebnisse der 117. FHW-Auktion jetzt online!
26. Juni 2020:
Ergebnisse der 117. FHW-Auktion ab 29. Juni 2020 online!
23. Juni 2020:
117. Freunde-Auktion am 26. und 27. Juni 2020 in Wolfenbüttel - Es gibt gleich mehrere gute Nachrichten!!!
6. Mai 2020:
Einladung zur 117. FHW-Auktion und gleichzeitig 1. FHW-Live-Auktion am 26. und 27. Juni 2020 in Wolfenbüttel!
30. März 2020:
117. FHW-Auktion wird um einen Monat verschoben!

© 2020 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de