AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 115. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1006 (Frankfurt)
Titel:Schlittschuh-Clubb zu Frankfurt am Main
Auflistung:Actie 10 Gulden von 1861. Gründeraktie (R 12).
Ausruf:6.500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1861
Ausgabe-
ort:
Frankfurt a.M.
Abbildung:Schlittschuh-Clubb zu Frankfurt am Main
Stücknr.:9
Info:Mit seiner Gründung 1861 ist der heutige “Frankfurter Schlittschuh-Club 1861” der mit Abstand älteste in ganz Deutschland. Es folgten 1873 Augsburg und Braunschweig, 1876 Altona, 1879 Bonn, 1881 Hamburg und 1883 München. Bereits 1889 organisierte sich der Eislaufsport dann im Deutschen Eissport-Verband DEV, 1892 wurde der Internationale Eissportverband ISU gegründet. Der Sport hat übrigens eine lange Tradition: Auf 1000 v. Chr. datiert man im Raum Berlin gefundene Knochenschlittschuhe, aus der gleichen Zeit ist während der Song-Dynastie aus China das Eislaufen überliefert. Um 1300 wurde in Holland der erste Holzschlittschuh mit Eisenschiene entwickelt, gleichzeitig fanden dort auch erste Wettkämpfe statt. Ab 1650 wird der Eislauf auch in Deutschland ein Freizeitvergnügen, doch wird das einfache Volk durch behördliche Verbote davon nur allzu oft ausgeschlossen. So verbietet 1785 der Kurfürst von Trier das Eislaufen auf der Mosel und droht bei Zuwiderhandlungen an. “Der ergriffene Kontravenient soll öffentlich mit Ruten gestrichelt werden.” 1742 wird im schottischen Edinburgh der erste Eislaufverein der Welt gegründet. Daß der erste deutsche Verein ausgerechnet in Frankfurt entstand, könnte mit einem anderen berühmten Sohn der Stadt zu tun haben: Neben seinen Dichterkollegen Lessing und Klopstock findet auch Johann Wolfgang von Goethe Gefallen am Eislaufen. Alle drei preisen den Sport in Gedichten, Klopstock gibt in Hamburg sogar selbst Eislaufunterricht. 1815 öffnet in Berlin auf der Spree die allererste öffentlich betriebene Eisbahn in Deutschland. 1845 schreibt Prinz Friedrich Wilhelm von Preußen, der spätere Kaiser Friedrich III.: “Das Schlittschuhlaufen macht mir jetzt große Freude, da ich gut laufen kann. Ich laufe bei der Moabiter Brücke. Dort läuft die höhere Gesellschaft sowie auch meine Verwandten. Selbst Damen versuchen es.” 1848 entwickelt der Amerikaner Buswell die ersten modernen Schlittschuhe ganz aus Stahl. Führende Frankfurter Persönlichkeiten (darunter E. Andreae, der die Aktie als Cassier original unterschrieben hat) gründen 1861 mit dem “Schlittschuh-Clubb” in Frankfurt den ersten deutschen Verein. Die Vergnügungen finden auf dem zu dieser Zeit im Winter meist zugefrorenen Main oberhalb der Alten Mainbrücke statt. Am 2.1.1872 veranstaltet der Frankfurter Club den ersten überlieferten Eisschnelllaufwettkampf in Deutschland. 1881 entsteht in Frankfurt die erste künstliche Eisbahn in Deutschland. Auf der Unterseite eines Wasserbassins wurde durch ein Rohrsystem von 5,3 km Länge eine Salzlösung gepumpt, die mittels der Ammoniak-Kühlmaschine des Professor von Linde gekühlt wurde. Am 17.1.1891 wird in München auf dem Kleinhesseloher See die erste offizielle Deutsche Meisterschaft ausgetragen, im gleichen Jahr gibt es in Hamburg Europameisterschaften. Ab 1908 erhalten die witterungsabhängigen Freiluftbahnen Konkurrenz: Der erste “Eispalast” Deutschlands eröffnet in Berlin. Die 1.900 qm große Fläche wird mit Borsig-Maschinen gekühlt, es folgt schon 1910 der berühmte “Sportpalast” (bis nach dem 2. Weltkrieg für Eisläufer nutzbar) und 1911 der “Admiralspalast”. Diese Phase währt aber nur kurz: Schon 1912 geht in Hannover der erste der vielen in kurzer Zeit entstandenen Eispaläste wieder pleite. Oft erfolgt eine Anschlußnutzung mit Kinos und Theatern. Der Frankfurter Schlittschuh-Club wurde schließlich ein frühes Opfer der Erderwärmung: Letztmals 1963 wurde auf dem Main eine fast geschlossene Eisdecke gemeldet. Damit ging das Kapitel wintersportlicher Vergnügungen im Herzen der Stadt zu Ende. 1960 wurde als Ersatz die erste künstliche Eisbahn im Waldstadion eröffnet.
Besonder-heiten:Format 16,5 x 21,5 cm. Herrliche detaillierte Abbildung vom Eislaufvergnügen auf dem Main.
Verfügbar:R 11
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:7.000,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Peoria, Pekin & Jacksonville Railroad
Peoria, Pekin & Jacksonville Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. August 2019:
27. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
20. Mai 2019:
Ergebnisse der 115. Freunde Auktion jetzt online!
15. Mai 2019:
115. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!
12. April 2019:
115. Freunde-Auktion am 18. Mai 2019 am Potsdamer Platz in Berlin - Katalog jetzt online!
1. Oktober 2018:
Ergebnisse der 114. Freunde-Auktion jetzt online!
25. September 2018:
114. Freunde-Auktion am 29. September 2018 in Frankfurt - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!

© 2019 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de