AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 115. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:86 (U.S.A.)
Titel:Creston, Winterset & Des Moines Railroad
Auflistung:1 share à 100 $ 20.2.1913.
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
20.02.1913
Ausgabe-
ort:
Creston, Ia.
Abbildung:Creston, Winterset & Des Moines Railroad
Stücknr.:493
Info:Um 1900 hatte der Staat Iowa mit fast 10.000 Meilen Gleislänge bereits das dichteste Schienennetz der USA, und es gab immer noch weitere Projekte. Eines davon war diese Bahn, über die man schon seit den 1870er Jahren nachdachte. Obwohl das Gebiet zwischen Des Moines und Creston bereits durch die Chicago, Rock Island & Pacific sowie die Chicago Great Western RR‘s erschlossen war, hatten vor allem die reichen Farmer der Gegend Interesse an einem Anschluß an eine als „Interurban“ zu betreibende weitere Strecke. Die Überlegungen zogen sich mehrere Jahrzehnte hin, ohne daß es zu einem greifbaren Ergebnis kam. Erst 1911 wurde die Bahn dann tatsächlich inkorporiert, und 1912 begann der Bau des ersten 21 Meilen langen Teilstücks Creston-Macksburg. Obwohl eine „Interurban“, musste vorne und hinten gespart werden, und deshalb wurde die Bahn ausschließlich mit gebraucht gekauftem Rollmaterial als Dampfeisenbahn betrieben mit den beiden Lokomotiven „Crazy Willie“ und „Dandy Molly“. Sie kam aus den roten Zahlen dennoch nie heraus, ging 1913 pleite und wurde Mitte 1914 stillgelegt.
Verfügbar:Unentwertet, bei COX gar nicht katalogisiertes UNIKAT aus einer uralten US-Sammlung.
Erhaltung:VF+.
Zuschlag:320,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Landeshauptstadt Linz
Landeshauptstadt Linz
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
29. Juni 2019:
25. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
1. August 2019:
27. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
20. Mai 2019:
Ergebnisse der 115. Freunde Auktion jetzt online!
15. Mai 2019:
115. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!
12. April 2019:
115. Freunde-Auktion am 18. Mai 2019 am Potsdamer Platz in Berlin - Katalog jetzt online!
1. Oktober 2018:
Ergebnisse der 114. Freunde-Auktion jetzt online!
25. September 2018:
114. Freunde-Auktion am 29. September 2018 in Frankfurt - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!

© 2019 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de