AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 119. Auktion
  und Ergebnisse



  KATALOG

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:164 (U.S.A.)
Titel:Pennsylvania Tunnel and Terminal Railroad
Auflistung:1.000 shares à 100 $ 22.4.1921, ausgestellt auf die Pennsylvania Railroad.
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
22.04.1921
Ausgabe-
ort:
Philadelphia, Pa.
Abbildung:Pennsylvania Tunnel and Terminal Railroad
Stücknr.:45
Info:Bereits 1871 hatte die Pennsylvania RR ihre Interessen in New Jersey in der United New Jersey Railroad and Canal Co. konsolidiert und war damit auf Sichtweite an New York City herangerückt. Doch anders als beim härtesten Wettbewerber New York Central, der mit der Grand Central Station bereits mitten nach Manhattan hineinfahren konnte, endeten die PRR-Züge auf der Westseite des Hudson River, und die Fahrgäste mussten das restliche Stück per Fähre zurücklegen. Schon seit den frühen 1870er Jahren diskutierte man Tunnelbau-Pläne, und 1874 begann die Stadtbahn Hudson & Manhattan RR tatsächlich mit dem Bau eines Tunnels (der aber wegen Schwierigkeiten mannigfacher Art incl. Explosionen bei Sprengarbeiten erst 1908 in Betrieb genommen werden konnte). Später machte sich die PRR den Plan des Ingenieurs Gustav Lindenthal zu eigen, von Hoboken, N.J. zur 23rd Street in Manhattan eine 14-gleisige Eisenbahnbrücke zu bauen, die jedoch auf den Hafenbetrieb mit einer Spannweite Rücksicht nehmen musste, die das doppelte der Brooklyn Bridge betragen hätte. Obwohl der Kongreß 1890 den Brückenbau konzessionierte, scheiterte die PRR vor allem wegen der 1893er Panik mit ihrem Plan, andere Bahngesellschaften als Mitfinanziers zu gewinnen. Daraufhin suchte die PRR die Zusammenarbeit mit der Long Island Railroad zwecks Entwicklung alternativer Pläne. 1901 reiste der PRR-President Alexander J. Cassatt nach Paris, um dort ein neues Konzept für Eisenbahn-Tunnelverbindungen in Innenstädte zu studieren, bei dem in der Tunnelsektion die Dampflokomotiven durch Elektrolokomotiven ersetzt wurden. Diese Reise gab den Ausschlag, daß sich die PRR schließlich für den Bau des North River Tunnels unter dem Hudson River mit zwei bzw. vier Stahlröhren von jeweils knapp 6 m Durchmesser entschied. Obwohl die Rapid Transit Commissioners und die Interborough Rapid Transit Co. erbitterten Widerstand leisteten, genehmigte der Stadtrat von New York das PRR-Tunnelprojekt Ende 1902 in einer 41:36-Abstimmung. Für die Tunnelbahn, an deren Ende die neu errichtete New York Penn Station zwischen 31st und 33rd Street in Manhattan entstand, gründete die PRR 1902 zunächst zwei Gesellschaften: Die Pennsylvania, New Jersey & New York RR für den New-Jersey-Teil und die Pennsylvania, New York & Long Island RR für den New-York-Teil. Beide Ges. wurden Mitte 1907 zur Pennsylvania Tunnel and Terminal RR fusioniert. Das Projekt teilte sich in drei Abschnitte: Westlich die „Meadows Division“, eine 5 Meilen lange Anschlußbahn von der PRR-Hauptstrecke bei Harrison, N.J. zum westlichen Tunnelportal; dann die „North River Division“ unter dem Bergen Hill und dem North River hindurch bis zur neuen Pennsylvania Station in Manhattan; schließlich die „East River Division“ unter Manhattan und dem East River hindurch bis nach Queens. Die dabei von S. Pearson & Son verwendete Tunnelbautechnik war so innovativ, daß man einzelne Segmente sogar vorher auf großen Ausstellungen präsentierte. 1910 fuhr der erste Zug in die Pennsylvania Station ein. Besonders bemerkenswert: Geplant hatte man die Tunnelbaukosten mit 100 Mio. $, am Ende lag man mit 114 Mio. $ kaum darüber - schöne Grüße nach Stuttgart 21. Nach dem PennCentral-Konkurs wurde die Tunnelbahn 1976 an Amtrak übereignet, die sie (ebenso wie die New Jersey Transit und die Long Islang RR) bis heute benutzt.
Besonder-heiten:Hervorragender blaugrau/schwarzer ABNC-Stahlstich, große Vignette mit Dampflokomotive.
Verfügbar:Extrem seltenes Einzelstück aus einer uralten US-Sammlung, bei uns noch nie angeboten gewesen.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:220,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Tempelhofer Feld AG für Grundstücksverwertung
Tempelhofer Feld AG für Grundstücksverwertung
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
22. Februar 2021:
Ergebnisse der 119. FHW-Auktion jetzt online!
16. Februar 2021:
119. Freunde-Auktion am 20. Februar 2021 - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
18. Januar 2021:
119. FHW-Auktion jetzt Online! Grosse Auktion am 20. Februar 2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
4. Oktober 2020:
Ergebnisse der 118. FHW-Auktion jetzt online!
29. September 2020:
118. Freunde-Auktion am 3. Oktober 2020 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!

© 2021 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de