AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 120. Auktion
  und Ergebnisse



  KATALOG

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:145 (U.S.A.)
Titel:New York, Susquehanna & Western Railroad
Auflistung:5 % Gold Bond 1.000 $ 1.1.1887 (Auflage 1100, R 12).
Ausruf:380,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1887
Ausgabe-
ort:
New Jersey & Pennsylvania
Abbildung:New York, Susquehanna & Western Railroad
Stücknr.:562
Info:Keimzelle der bis heute bestehenden Eisenbahngesellschaft ist die 1866 konzessionierte Hoboken, Richfield & Paterson RR, die die Industrieanlagen von Paterson, N.J. mit den New York City gegenüberliegenden Häfen in Hoboken, N.J. verband. Die Konzession verbot dieser Bahn, auf dem Weg zum Hudson River irgendeine andere Bahn zu kreuzen (womit definitiv die Erie RR begünstigt wude), doch die 74 Meilen lange Strecke an der Westseite des Bergen Hill führte sie über PRR-Gleise schließlich doch zum Hudson River. Die Gründer förderten mehrere weitere Bahnprojekte in New Jersey, die im Börsencrash 1872/73 aber allesamt in‘s Trudeln gerieten. Endergebnis war 1880 schließlich die Reorganisation als New Jersey Midland RR, die sich den lukrativen Kohlefeldern im östlichen Pennsylvania zuwandte. Die obige Ges. entstand 1881 durch Fusion der N.J.M. mit fünf weiteren Bahnen. Sie expandierte anschließend weiter und baute 1892 in Edgewater einen eigenen Kohlehafen. Danach wurde J. P. Morgan auf den rapide wachsenden Kohletransporteur aufmerksam und kaufte für die Erie RR (an die die N.Y.S.&W. 1898 verpachtet wurde) heimlich die Aktienmehrheit auf. Bereits 1945 war die gemeinhin Susie-Q genannte N.Y.S.&W. die allererste Class I Railroad der USA, die ihre Dampflokomotiven komplett durch Dieselloks ersetzte. Die Susie-Q schaffte es, außerhalb der sie an allen Seiten umgebenden Conrail zu bleiben, schrumpfte aber durch das überall rückläufige Geschäft und wegen Betriebseinstellungen auf an sie anschließenden Strecken auf die 43 Meilen lange Strecke Croxton-Edewater, N.J. zusammen und ging 1976 in Konkurs. Das Konkursgericht ordnete die Stilllegung der Bahn und den Verkauf aller Assets an, doch der Staat New Jersey bat die für die Wiederbelebung von Lokalbahnen renommierte Delaware Otsego Corp., sich der Susie-Q anzunehmen, was diese 1980 durch Erwerb der Bahn auch tat. Als Conrail 1997 aufgeteilt wurde zwischen der Norfolk Southern und CSX Transportation, bekam die Susie-Q plötzlich entscheidende Bedeutung, denn ihre Strecke war geeignet, jeder der beiden neuen Bahnen zu Gunsten der anderen den Verkehr abzuziehen. Die vertrackte Situation löste sich dadurch, daß ein gemeinsames (und weiter mehrheitlich vom bisherigen Delaware-Otsego-Haupteigner Walter Rich beherrschtes) Akquisitions-Vehikel von Norfolk Southern und CSX die Delaware Otsego Corp. für einen Puffpreis übernahm. Die 2006 durch einen Sturm zerstörte Utica Main Line wurde später vor allem mit öffentlichen Geldern repariert und 2017 wieder eröffnet, und zur Entlastung der Straßen im Berufsverkehr wird gerade sogar wieder ein Personenverkehr mit Triebwagen eingerichtet - kein großes Problem, da alle alten Bahnhöfe an der Strecke noch vorhanden sind. Schon lange vorher kam eine weitere Besonderheit dazu: Der 2007 verstorbene Walter Rich, der Mann hinter dem Haupteigner Delaware Otsego Corp., war ein Eisenbahnenthusiast durch und durch und kaufte in den 1990er Jahren in aller Welt (bis aus dem fernen China) historische Dampflokomotiven, die am Delaware River entlang bis heute Nostalgiezüge fahren. Die Geschichte hat wirklich Seltenheitswert: Die Susie-Q ist eine (unverändert seit 1881) bis heute bestehende Banhgesellschaft mit umfangreichem Güterverkehr auf ihrem 400 Meilen umfassenden Schienennetz in den Staaten New York, Pennsylvania und New Jersey (die Southern Division mit der Strecke von Jersey City, N.J. nach Binghamton, N.Y. und die Northern Division von Binghamton nach Utica und nach Syracuse).
Besonder-heiten:Teil einer Anleihe von 3,75 Mio. $, von der aber der überwiegende Teil (2,65 Mio. $) lediglich zur späteren Umschuldung älterer Anleihen vorgesehen war. Herrlicher hellbraun/schwarzer ABNC-Stahlstich, oben Vignette mit vier gerade Pause machenden Bergleuten mit Kohlenwagen vor Stollenmundloch, unten ein Zug an einer belebten Haltestelle.
Verfügbar:Im Gegensatz zu den wenigen überhaupt bekannten Stücken NICHT ENTWERTET, in der Form ein UNIKAT aus einer uralten US-Sammlung. (R 12)
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:380,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Soc. Minera Titulada La Casualidad Segunda
Soc. Minera Titulada La Casualidad Segunda
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
11. Oktober 2021:
Ergebnisse der 120. FHW-Auktion jetzt online!
5. Oktober 2021:
120. Freunde-Auktion am 9. Oktober 2021 - Nur noch 4 Tage bis zur Auktion!
3. September 2021:
120. FHW-Auktion jetzt Online! Präsenz-Auktion am 9.10.2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
22. Februar 2021:
Ergebnisse der 119. FHW-Auktion jetzt online!
16. Februar 2021:
119. Freunde-Auktion am 20. Februar 2021 - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!

© 2021 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de