AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  121. Auktion

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 120. Auktion

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:77 (Frankreich)
Titel:Navigation de la Dronne S.A.
Auflistung:Action 1.000 F 1.3.1835. Gründeraktie (Auflage 315).
Ausruf:500,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.03.1835
Ausgabe-
ort:
Bordeaux
Abbildung:Navigation de la Dronne S.A.
Stücknr.:146
Info:Im Merkantilismus beginnt in Mitteleuropa die grosse Zeit der Kanalbauten. Nunmehr werden planmässig Kanäle errichtet, um mit Mitteln der Verkehrspolitik das Staatsgebiet des absoluten Fürsten zu einer Einheit zu verschmelzen. Kanalbauten sollten den Handel begünstigen und die einzelnen bisher nicht wirtschaftlich zusammenhängenden Gebiete des Landes durch wirtschaftliche Verkettung zu einer Einheit verbinden. In Frankreich plante bereits Adam de Craponne in der Frühzeit des Merkantilismus ein Kanalnetz. Begonnen wurde 1558 mit einem Kanal, der die Seine und die Loire verbinden sollte. Colbert (1619-1683), der vollendete Meister des Merkantilismus in Frankreich, begann mit grosser Initiative des systematischen Bau eines Kanalsystems, um die Macht des Staates und den Reichtum des Landes zu erhöhen. Der Canal di Midi stellte 1684 eine Verbindung des Atlantischen Ozeans mit dem Mittelmeer hervor. Im folgenden Jahrhundert kam es zum Bau des Kanal de Centre, der 1793 eröffnet wurde. Auf diese Weise war erstmalig eine leistungsfähige Verbindung Mittelmeer-Nordsee-Atlantik geschaffen worden. Die künstlichen Wasserstrassen wurden bis 1850 nur für Schiffe bis zu einer Ladefähigkeit von 280 t ausgebaut. Insbesondere Napoleon erkannte als Staatsmann die grosse Bedeutung des Verkehrs. Er plante die Schaffung einer Wasserstrasse von der Nordsee bis zum Mittelmeer, um vom Einfluß Englands unabhängig zu werden. Zahlreiche Flüsse wurden schiffbar gemacht. Von 1789 bis 1814 wurden 200 km Wasserstrassen dem Verkehr übergeben, damit wurde aber nur ein Bruchteil der Pläne von Napoleon verwirklicht. Um 1821 wurden in Frankreich in der Rechtsform der Privatkonzessionen mit staatlicher Unterstützung 921 km Kanäle gebaut. 1832 wurde der Burgund-Kanal vollendet, 1841 der Berry-Kanal, 1842 der Nivernais-Kanal. Das Tarifgesetz vom 9.7.1836 legte einen Einheitstarif mit auffällig niedrigen Sätzen fest. Das Kanalnetz Frankreichs umfasste 1848 608 km staatliche und 3595 km private Kanäle. Die Flüsse wurden auf 8255 km schiffbar. In Frankreich lösten die Kanalbauten einen überaus wichtigen Impuls zur Industrialisierung aus. Der Prozeß kam aber bald zum Erliegen mit dem Siegeszug der Eisenbahnen. Die Navigation de la Dronne S.A. wurde gegründet mit dem Königlichen Erlaß vom 15.2.1831 und erhielt eine Konzession für die Dauer von 99 Jahren. Die Dronne, im Südwesten des Landes, entspringt in den Bergen des Limousin und mündet in die Isle, einem Nebenfluß der Dordogne.
Besonder-heiten:Übergrosse Vignette mit Ansicht einer Kanalschleuse, dahinter eine Landschaft. Aufschlussreiche Darstellung der Funktionsweise der damaligen Schleusen: die Kähne mußten entladen werden, dann mit Pferdekraft über die Schleusenstufe gezogen werden, um dann wieder beladen zu werden. Die Aktie wurde als Lithographie gedruckt.
Verfügbar:Eines der wirtschaftshistorisch und drucktechnisch herausragendsten Wertpapiere Europas vom musealem Anspruch. Rarität. Leicht stockfleckig, kleine Randschäden.
Erhaltung:VF-.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Papierfabriken Pötschmühle-Steyrermühl AG
Papierfabriken Pötschmühle-Steyrermühl AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. Mai 2022:
XLI. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
14. Januar 2022:
121. FHW-Auktion mit 1910 Losen jetzt Online! Auktion am 26. Februar 2022 in Wolfenbüttel!
11. Oktober 2021:
Ergebnisse der 120. FHW-Auktion jetzt online!
5. Oktober 2021:
120. Freunde-Auktion am 9. Oktober 2021 - Nur noch 4 Tage bis zur Auktion!
3. September 2021:
120. FHW-Auktion jetzt Online! Präsenz-Auktion am 9.10.2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
22. Februar 2021:
Ergebnisse der 119. FHW-Auktion jetzt online!

© 2022 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de