AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  123. Auktion

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 122. Auktion

  Katalog 121. Auktion

  Katalog 120. Auktion

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1240 (Automobil-Wertpapiere)
Titel:Moon Motor Car Co.
Auflistung:100 shares 2.7.1930.
Ausruf:50,00 EUR
Ausgabe-
datum:
10.04.1930
Ausgabe-
ort:
St. Louis, Mo. / Delaware
Abbildung:Moon Motor Car Co.
Stücknr.:C24445
Info:Zunächst unterhielt der aus Schottland eingewanderte Joseph W. Moon in St. Louis gemeinsam mit seinem Bruder John eine Fabrik für Pferdekutschen. 1905 baute er die ersten Automobile. Anstatt einfach ein Kutschen-Design zu motorisieren, konstruierte er seine Automobile von Grund auf neu. So entstand als erstes Modell ein Touring-Wagen für 5 Personen mit 35-PS-Maschine und stufenlosem Dreiganggetriebe, den Moon als „ideal American Car“ vermarktete. Nur der Preis schreckte ab: Die geforderten 3.000 $ waren nach heutiger Kaufkraft über 80.000 $. So baute Moon 1906 nur 45 Autos. 1909 hatte er bereits eine Handvoll Modelle im Angebot, gleichzeitig ermäßigte er die Preise auf unter 2.000 $, und der Absatz stieg explosionsartig auf über 1.500 Autos im Jahr 1913. Wenig später übernahm sein Schwiegersohn Steward McDonald die Firmenleitung, 1917 wurde das Unternehmen in eine AG umgewandelt. Zu der Zeit gab es übrigens allein in St. Louis über 200 Automobilhersteller! Moon bleib am Ende der einzige von ihnen, der Zeit seines Lebens eigenständig blieb und nicht von einem Großen „geschluckt“ wurde. McDonald positionierte die Moon-Automobile neu, weg vom Anpreisen technischer Vorzüge, und hin zu den Themen Design und Komfort. Dazu setzte man in der Werbung, die ihrer Zeit weit voraus war, vor allem auf Hollywood-Schauspielerinnen, die auf Moon-Modellen posierten. Nach dem Tod des Firmengründers Joseph Moon 1919 leitete sein Schwiegersohn McDonald die Firma nach dem strikten Grundsatz, keinerlei Schulden zu machen. Dadurch fehlten immer öfter Teile in der Produktion, und zusammen mit veralteten Produktionmethoden brachte das die Firma in immer größere Schwierigkeiten. Als dann auch noch Archie Andrews von New Era Motors die Aktienmehrheit erlangte und Moon Motors zwang, mit dem Ruxton ein noch luxuriöseres, aber auch noch teureres Modell zu produzieren, war das am Vorabend der Weltwirtschaftskrise genau die falsche Strategie. 1930 musste das Werk schließen. Doch auch heute lebt die Erinnerung an diese herausragenden Oldtimer weiter und wird vom exclusiven „Moon Car Club“ gepflegt.
Besonder-heiten:Herrlicher HBNC-Stahlstich mit weiblicher Allegorie in den Wolken.
Erhaltung:EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Sensation! Älteste deutsche Aktie wird für 72.000 € bei FHW versteigert

Doppelklick für Vollbild
Aus der Auktion:

"SOLO" Zündwaren- und Wichsefabriken AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Juni 2023:
XLII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
6. Juli 2023:
43. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. August 2023:
29. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
28. Dezember 2022:
123. FHW-Auktion jetzt Online! Bedeutende Automobil-Sammlung wird am 4. März 2023 in Wolfenbüttel versteigert!!
9. Oktober 2022:
Ergebnisse 122. FHW-Auktion jetzt online - Rekordergebnis für ein deutsches Wertpapier !!!
4. Oktober 2022:
122. Freunde-Auktion am 8. Oktober 2022 in Wolfenbüttel - In 4 Tagen ist es endlich wieder soweit!
31. August 2022:
122. FHW-Auktion am 8. Oktober 2022 ist Online! Sensation: Die älteste deutsche Aktie wird versteigert!
28. Februar 2022:
Ergebnisse 121. FHW-Auktion jetzt online!

© 2023 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de