AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  120. Auktion

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:584 (Türkei / Ottomanisches Reich)
Titel:Ancien Empire Ottoman, Restansprüche zur 4 % Anleihe der Bagdadbahn Ser. I
Auflistung:4 % Obl. 500 F = 20 L stg. = 240 hfl. = 22 Ltqs. 1.10.1933, ausgestellt auf die Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin.
Ausruf:20,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.10.1933
Ausgabe-
ort:
Paris
Abbildung:Ancien Empire Ottoman, Restansprüche zur 4 % Anleihe der Bagdadbahn Ser. I
Stücknr.:52303
Info:Im 15. und 16. Jh. stieg das Osmanische Reich zur Weltmacht auf. Der türkische Sultan gebot über Persien, die Krim, das Zweistromland, die ganze arabische Halbinsel, Ägypten, Libyen, Zypern, Kreta und den gesamten Balkan bis einschließlich Ungarn. Nach der erfolglosen Belagerung von Wien 1683 wendete sich das Blatt: Der osmanische Einfluß schwand immer weiter, die Gebiete in den Randstaaten gingen Stück für Stück verloren. Als sich die Türkei im 1. Weltkrieg auf die Seite der Mittelmächte stellte, war das das Ende des Osmanischen Reiches: 1918 besetzten alliierte Truppen Konstantinopel, die Franzosen Nordsyrien und Kilikien, die Engländer Irak und Nordmesopotamien, die Italiener Adalia und die Griechen Ostthrazien und Smyrna. Im Vertrag von Sèvres musste die Regierung des Sultans ihre Herrschaft auf Anatolien beschränken lassen, Konstantinopel und Smyrna gerieten unter fremde Kontrolle. Unter dem Armeeinspekteur Mustafa Kemal (Atatürk) erhoben sich 1919-22 die Reste der anatolischen Truppen und blieben gegen Griechen, Franzosen und Engländer siegreich: Im Frieden von Lausanne (24.7.1923) erkannten die Alliierten die Türkei als selbständigen Staat an. Aufgrund dieses Friedensvertrages wurden später auch die Schulden des früheren Osmanischen Reichs geregelt. Außer dem bei der Türkei verbliebenen Anteil traten für den Rest die Nachfolgestaaten ein (Griechenland 49 %, Bulgarien 7 %, Jugoslawien 24 %, Albanien 7 %, Transjordanien 3 %, Hedjaz 5 %, Yemen 4 % sowieAssyr und Nedjd mit unter 1 %).
Erhaltung:UNC-EF.
Zuschlag:22,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
A/L Ostfoldhingstene Datterselskap
A/L Ostfoldhingstene Datterselskap
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
3. September 2021:
120. FHW-Auktion jetzt Online! Präsenz-Auktion am 9.10.2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
22. Februar 2021:
Ergebnisse der 119. FHW-Auktion jetzt online!
16. Februar 2021:
119. Freunde-Auktion am 20. Februar 2021 - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
18. Januar 2021:
119. FHW-Auktion jetzt Online! Grosse Auktion am 20. Februar 2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
4. Oktober 2020:
Ergebnisse der 118. FHW-Auktion jetzt online!

© 2021 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de