AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 121. Auktion
  und Ergebnisse



  KATALOG

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 120. Auktion

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1468 (Deutschland 1924-1945 (III. Reich))
Titel:Deutsches Reich
Auflistung:4 % Schatzanweisung 1940 Folge V 5.000 RM 13.9.1940.
Ausruf:45,00 EUR
Ausgabe-
datum:
13.09.1940
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Deutsches Reich
Stücknr.:14552
Info:1871 wurde das Deutsche Reich gegründet und trat die Nachfolge des Norddeutschen Bundes an. In den Reichsverband waren auch die süddeutschen Staaten eingeschlossen. Dieses Deutsche Reich musste den bis dahin bestehenden einzelnen deutschen Ländern irgendwie zugeordnet werden. Es mussten die Aufgaben zwischen Reich und Ländern verteilt werden. Bestimmte Aufgaben übernahm das Reich von den Ländern, zum Beispiel die Landesverteidigung und das gesamte Militärwesen. Um seine Aufgaben erfüllen zu können, mussten dem Reich auch Einkünfte überwiesen werden. Es bekam die indirekten Steuern und die Zölle. Doch diese Summen allein reichten nicht aus, um die gewaltigen Ausgaben der Landesverteidigung, die schon in den 70er Jahren nötig wurden, zu decken. In den ersten Jahren seines Bestehens hatte das Reich als besondere und einmalige Einnahme die Summen aus der französischen Kriegsentschädigung, mit der es die Schulden des Krieges 1870/71 bis auf einen kleinen Rest tilgte. Die süddeutschen Staaten, Bayern, Württemberg, Baden und Südhessen brauchten an der Tilgung dieser Kriegsanleihen nicht mithelfen. Das Deutsche Reich konnte bis 1875 ohne Anleihenbewilligungen auskommen. Als jedoch die Mittel aus der französischen Kriegsentschädigung erschöpft waren, musste man zum Schuldenmachen greifen und hat hiervon in überaus großzügiger Weise Gebrauch gemacht. Das erste Anleihengesetz des Deutschen Reiches trägt das Datum 27.1.1875, doch erst 1877 wurde die erste Anleihe realisiert. Vom Jahre 1877 an hat man jedes Jahr eine neue Anleihe aufgelegt. Anleihenzwecke waren Finanzierung des Reichsheeres, der Marine, der Festungen, der Küstenverteidigung, der Post- und Telegraphenverwaltung, der Erwerb der Reichsdruckerei, der Münzreform, des Zollanschlusses von Hamburg und Bremen und die Herstellung des Nord-Ostsee-Kanals. Bis 1885 wurden 4 % verzinsliche Obligationen begeben, von da ab nur noch 3,5 %. Die 4 % Obligationen wurden durch Gesetz vom 8.3.1897 in 3,5 % konvertiert. 1890 erschien die erste mit 3 % verzinsliche Anleihe. Trotz der Herabsetzung des Zinsfußes blieben die jährlichen Summen für Zinsendienst sehr hoch, weil immer wieder neue zinstragende Schulden hinzukamen.
Besonder-heiten:Sicherheitsdruck der Reichsdruckerei mit großem Reichsadler.
Verfügbar:Ganz selten angebotener hoher Nennwert.
Erhaltung:EF+.
Zuschlag:45,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Eisen- und Drahtwerk Erlau AG
Eisen- und Drahtwerk Erlau AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
28. Februar 2022:
Ergebnisse 121. FHW-Auktion jetzt online!
22. Februar 2022:
121. Freunde-Auktion am 26. Februar 2022 in Wolfenbüttel - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
14. Januar 2022:
121. FHW-Auktion mit 1910 Losen jetzt Online! Auktion am 26. Februar 2022 in Wolfenbüttel!
11. Oktober 2021:
Ergebnisse der 120. FHW-Auktion jetzt online!
5. Oktober 2021:
120. Freunde-Auktion am 9. Oktober 2021 - Nur noch 4 Tage bis zur Auktion!

© 2022 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de