AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 115. Auktion
  und Ergebnisse



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:902 (Deutschland 1875-1918 (Die Kaiserzeit))
Titel:Stadt Bromberg
Auflistung:4 % Schuldv. III. Ausgabe 1.000 Mark 1.6.1912.
Ausruf:60,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.06.1912
Abbildung:Stadt Bromberg
Stücknr.:4034
Info:Bromberg erhielt 1346 Magdeburger Stadtrecht, jedoch konnte sich die Stadt neben Thorn nicht so recht entwickeln. Erst mit dem Niedergang des Deutschen Ordens und mit dem Übergang Westpreußens an Polen, wurde Bromberg ein wichtiger Stapelplatz des an landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Holzschätzen reichen Kujawien. Die Kriege des 17. Jh. setzten dem Aufschwung ein Ende und degradierten die Stadt zum Flecken mit 2000 Einwohnern. 1772 kam Bromberg an Preußen. Friedrich der Große erkannte die günstige Verkehrslage und erbaute 1773-74 den Bromberger Kanal, der die Brahe mit der Netze und dadurch die Weichsel mit der Oder verband. Durch die Eisenbahnbauten im 19. Jh. wurde die Stadt ein bedeutender Bahnknoten. 1807-14 gehörte Bromberg zum Großherzogtum Warschau, seitdem war die Stadt bis 1919 Hauptstadt des Regierungsbezirkes der preußischen Provinz Posen.
Besonder-heiten:Teil einer Anleihe von 5,45 Mio. Mark, mit Stempel "Als deutsches Eigentum anerkannt." Schöner G&D-Druck.
Verfügbar:Von dieser Ausgabe wurden Mitte der 90er Jahre nur 6 Stück gefunden.
Erhaltung:EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Stadt Windau
Stadt Windau
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
1. August 2019:
27. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
20. Mai 2019:
Ergebnisse der 115. Freunde Auktion jetzt online!
15. Mai 2019:
115. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!
12. April 2019:
115. Freunde-Auktion am 18. Mai 2019 am Potsdamer Platz in Berlin - Katalog jetzt online!
1. Oktober 2018:
Ergebnisse der 114. Freunde-Auktion jetzt online!
25. September 2018:
114. Freunde-Auktion am 29. September 2018 in Frankfurt - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!

© 2019 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de