AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF

  Katalog 116. Auktion
  und Ergebnisse



  KATALOG

  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:951 (Deutschland 1919-1923 (Die Inflation))
Titel:Stadt Nürnberg
Auflistung:7-15 % Schuldv. C 10.000 Mark 1.3.1923 (Auflage 15000).
Ausruf:60,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.03.1923
Abbildung:Stadt Nürnberg
Stücknr.:254
Info:Um 1000 entstand auf dem "Nürnberg" (Felsberg) eine königl. Burg, zu deren Füßen sich der Ort ab 1062 entwickelte. Auf dem jenseitigen Pegnitzufer entstand im 12. Jh. neben dem Königshof eine neue Stadt. 1245 erschienen beide Siedlungen erstmals als universitas civium, um 1323 wurden beide Stadtkerne durch gemeinsame Mauern verbunden. Seit 1200 wurde das Nürnberger Stadtrecht Norm für zahlreiche Städte. Eine Blütezeit mit neuen Privilegien erlebte Nürnberg unter Ludwig dem Bayern und Karl IV. In der Goldenen Bulle wurde 1356 festgelegt, dass jeder König seinen ersten Reichstag in Nürnberg halten sollte. Die angesehene Kaufmannsstadt wandelte sich im 19. Jh. zur führenden Industriestadt Bayerns. Ab 1849 fasste die Arbeiterbewegung Fuß. Unter dem Nationalsozialismus war Nürnberg die "Stadt der Reichsparteitage", von denen noch heute Monumentalbauten, Aufmarschplätze und die unvollendete Kongresshalle in der Nähe des Dutzendteiches zeugen. Nach dem 2. Weltkrieg fanden hier dann die Kriegssverbrecherprozesse statt.
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Rheinische Handelsbank AG
Rheinische Handelsbank AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
30. Mai 2020:
117. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere

Letzte Meldungen:
30. September 2019:
Ergebnisse der 116. Freunde-Auktion jetzt online!
24. September 2019:
116. Freunde-Auktion am 28. September 2019 in Frankfurt - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
14. August 2019:
116. FHW-Auktion jetzt Online - Grosse Herbstauktion am 28. September 2019 in Frankfurt!
20. Mai 2019:
Ergebnisse der 115. Freunde Auktion jetzt online!
15. Mai 2019:
115. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!

© 2019 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de