AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  116. Auktion

  Katalog zum Blättern


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1083 (Deutschland 1875-1918 (Die Kaiserzeit))
Titel:Deutsche Ueberseeische Bank
Auflistung:Aktie Ser. III 1.000 Mark 31.3.1896 (Auflage 4000).
Ausruf:75,00 EUR
Ausgabe-
datum:
31.03.1896
Ausgabe-
ort:
Berlin
Abbildung:Deutsche Ueberseeische Bank
Stücknr.:11036
Info:Die Bank ist aus der 1886 von der "Deutsche Bank Berlin" als Spezialinstitut gegründeten Deutschen Überseebank hervorgegangen, die 1893 formell in Liquidation trat und die Geschäfte auf das Nachfolgeinstitut übertrug. Unter der Bezeichnung “Banco Aleman Transatlántico” wurden in Argentinien (7), Bolivien (2), Brasilien (6), Chile (9), Peru (4), Uruguay (1) sowie in Spanien (3) Filialen unterhalten, außerdem beim Banco Mexicano de Comercio é Industrial beteiligt. 1930 Übernahme des Banco Brasileiro Allemao (gegr. 1924 als Nachfolger der seit 1887 bestehenden Brasilianischen Bank für Deutschland, Hamburg). Wenig später übernahm Hermann J. Abs als Vertreter der Deutschen Bank den Aufsichtsratsvorsitz. Im II. Weltkrieg wurden alle ausländischen Filialen geschlossen. 1952 Sitzverlegung nach Hamburg (Ballindamm 7) und Neueröffnung von Niederlassungen in Köln (1958), Buenos Aires und Düsseldorf (1960), Stuttgart (1965), Rosario (1968), Sao Paulo (1969), Asuncion und Tokio (1971) sowie Luxemburg (1974). 1976 in die Deutsche Bank eingegliedert.
Verfügbar:Ohne Lochentwertung.
Erhaltung:EF-VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Radmer Bau AG
Radmer Bau AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
28. September 2019:
116. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2019:
28. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
9. Januar 2020:
29. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
22. Februar 2020:
XXXIX. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
2. April 2020:
30. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
14. August 2019:
116. FHW-Auktion jetzt Online - Grosse Herbstauktion am 28. September 2019 in Frankfurt!
20. Mai 2019:
Ergebnisse der 115. Freunde Auktion jetzt online!
15. Mai 2019:
115. FHW-Auktion am Potsdamer Platz in Berlin // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!
12. April 2019:
115. Freunde-Auktion am 18. Mai 2019 am Potsdamer Platz in Berlin - Katalog jetzt online!
1. Oktober 2018:
Ergebnisse der 114. Freunde-Auktion jetzt online!

© 2019 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de