AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  125. Auktion

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Automobil-Sammlung
  Gottfried Schultz


  Katalog 124. Auktion

  Katalog 123. Auktion

  Katalog 122. Auktion

  Katalog 121. Auktion

  Katalog 120. Auktion

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:228 (Großbritannien)
Titel:Triumph Company
Auflistung:1.000 shares à 2 s 2.7.1937.
Ausruf:50,00 EUR
Ausgabe-
datum:
02.07.1937
Abbildung:Triumph Company
Stücknr.:2272
Info:1886 gründete der aus Nürnberg stammende Siegfried Bettmann in London die S. Bettmann & Co., die aus Deutschland Fahrräder und Nähmaschinen bezog und sie in England unter dem Markennahmen „Triumph“ vertrieb. 1886 umbenannt in Triumph Cycle Co., 1888 kaufte Bettmann ein Gebäude in Coventry und begann selbst Fahrräder herzustellen. Schon 1896 eröffnete Bettmann in Nürnberg ein deutsches Zweigwerk, die Triumph Werke Nürnberg, die zunächst Nähmaschinen herstellten, ab 1903 auch Motorräder und ab 1909 Schreibmaschinen. In Coventry wurde 1902 das erste Motorrad fertiggestellt, zunächst noch mit belgischem Minerva-Motor, ab 1907 verbaute Triumph eigenentwickelte 450-ccm-Motoren. 1913 wurde das Werk in Nürnberg wegen des drohenden 1. Weltkrieges als eigene AG abgespalten. Allein für die alliierten Streitkräfte produzierte Triumph in Coventry im 1. Weltkrieg dann 57.000 Motorräder. 1923 kaufte Siegfried Bettmann in Coventry die stillliegende Autofabrik Dawson und begann mit der Autoproduktion, die 1927 bereits 3.000 Leute beschäftigte. Beim „Coventry Blitz“ am 14.11.1940 wurde das Werk in Coventry von der deutschen Luftwaffe völlig zerstört und dann in Meriden bei Coventry wieder aufgebaut. Nach dem 2. Weltkrieg erreichten Triumph-Motorräder vor allem in den USA überragende Marktanteile und wurden in zahllosen Hollywood-Filmen zur Legende. Als die Japaner Ende der 1960er Jahre den Markt aufzurollen begannen, hatte Triumph dem nichts entgegenzusetzen. 1973 sollte das Werk in Meriden geschlossen werden, wurde aber sofort von den Beschäftigten besetzt und als Genossenschaft Meriden Workers Co-Operative weitergeführt, doch auch die war 1983 pleite. 1984 erwarb John Bloor das Werk und die Markenrechte, baute 1987 in Hinckley eine völlig neue Fabrik und stellte 1990 auf der Internationalen Fahrrad- und Motorradausstellung in Köln sechs neue Triumph-Modelle vor. 2014 waren allein in Deutschland wieder 58.000 Triumph-Motorräder zugelassen - die Legende lebt weiter.
Besonder-heiten:Ganz in königsblau gedruckt.
Verfügbar:Wichtiger und äußerst seltener Wert.
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Sensation! Älteste deutsche Aktie wird für 72.000 € bei FHW versteigert

Doppelklick für Vollbild
Aus der Auktion:
Wiener Automobilfabrik AG vorm. Gräf & Stift
Wiener Automobilfabrik AG vorm. Gräf & Stift
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
2. März 2024:
125. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. April 2024:
46. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
24. Januar 2024:
125. FHW Auktion jetzt online!
9. Oktober 2023:
Ergebnisse der 124. FHW-Auktion jetzt online!
2. Oktober 2023:
124. Freunde-Auktion am 7. Oktober 2023 in Wolfenbüttel – In 5 Tagen geht es endlich los!
30. August 2023:
124. FHW-Auktion jetzt Online! Präsenz-Auktion am 7. Oktober 2023!
6. März 2023:
Ergebnisse der 123. FHW-Auktion jetzt online!

© 2024 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de