AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Vorwort

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  120. Auktion

  Katalog zum Blättern


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  Katalog 119. Auktion

  Katalog 118. Auktion

  Katalog 117. Auktion

  Katalog 116. Auktion

  Katalog 115. Auktion

  Katalog 114. Auktion

  Katalog 113. Auktion

  Katalog 112. Auktion

  Katalog 111. Auktion

  Katalog 110. Auktion

  Katalog 109. Auktion

  Katalog 108. Auktion

  Katalog 107. Auktion

  Katalog 106. Auktion

  Katalog 105. Auktion

  Katalog 104. Auktion

  Katalog 103. Auktion

  Katalog 102. Auktion

  Katalog 101. Auktion

  Katalog 100. Auktion

  Katalog 99. Auktion

  Katalog 98. Auktion

  Katalog 97. Auktion

  Katalog 96. Auktion

  Katalog 95. Auktion

  Katalog 94. Auktion

  Katalog 93. Auktion

  Katalog 92. Auktion

  Katalog 91. Auktion

  Katalog 90. Auktion

  Katalog 89. Auktion

  Katalog 88. Auktion

  Katalog 87. Auktion

  Katalog 86. Auktion

  Katalog 85. Auktion

  Katalog 84. Auktion

  Katalog 83. Auktion

  Katalog 82. Auktion

  Katalog 81. Auktion

  Katalog 80. Auktion

  Katalog 79. Auktion

  Katalog 78. Auktion

  Katalog 77. Auktion

  Katalog 76. Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:345 (k.u.k Monarchie / Nachfolgestaaten)
Titel:Hutter & Schrantz AG Siebwaren- und Filztuch-Fabriken
Auflistung:Aktie 100 RM Sept. 1939 (Auflage 40000, R 8).
Ausruf:30,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.09.1939
Ausgabe-
ort:
Wien
Abbildung:Hutter & Schrantz AG Siebwaren- und Filztuch-Fabriken
Stücknr.:17415
Info:Das Unternehmen geht auf eine 1824 von Michael Hutter in Wien gegründete Siebmacherwerkstätte zurück, die vor allem Siebe für die Papierproduktion herstellte. Hutter starb 1878 und sein Schwiegersohn Johann Schrantz führte die Firma nicht nur weiter, sondern erwarb 1884 in Wasenbruck in der Gemeinde Mannersdorf am Leithagebirge dazu eine Mühle, die er zu einer Filztuchfabrik ausbaute. Wasenbruck verfügte zu der Zeit über keinerlei Infrastruktur oder Geschäfte. Alles wurde von Schrantz erst eingerichtet, weshalb die Sozialforschung einen solchen Ort auch als „Single Factory Town“ bezeichnet. Drei weitere Fabriken kamen im Laufe der Zeit dazu, ehe die Firma mit inzwischen fast 3.000 Beschäftigten 1905 unter Mitwirkung der Niederösterreichischen Eskomptegesellschaft in eine AG umgewandelt wurde; die Aktienmehrheit behielten aber weiter die drei Schrantz-Söhne. Mit ihren Sieb-, Eisenwaren- und Drahtwarenfabriken in Wien, Graz, Klagenfurt und Post Niemes (Sudetenland) sowie Filztuchfabriken in Wasenbruck (Niederdonau) und Niemes (Sudetenland) und einer Schafwollwarenfabrik in Pinkafeld (Steiermark) war Hutter & Schrantz auf seinem Spezialgebiet damals europäischer Marktführer. Nach dem 1. Weltkrieg ging die Aktienmehrheit in mehreren Schritten erst an die Escomtegesellschaft und schließlich an die Creditanstalt. 1936 wurden die drei Werke der Kärntnerischen Eisen- und Stahlwerksgesellschaft (Kestag) erworben. Die drei ungarischen Werke gingen als Folge des 2. Weltkriegs verloren, die verbliebenen österreichischen Werke erweiterten ihr Produktionprogramm um Stahlhallenkonstruktionen und Deckenträger, wo sie bald österreichischer Marktführer wurden. Die Filztuchproduktion wurde in der FEZ Fabriken GesmbH in Gloggnitz konzentriert, der Stahlbau 1962 in Klagenfurt, während in Wien weiterhin Siebe für die Papierindustrie hergestellt wurden. Noch heute in Wien börsennotierte AG, die sich mit Werken in Wien, Brezová (Slowakei) und Enying (Ungarn) in die vier Geschäftsbereiche Deckensysteme, Industriesiebe, Stahlfedern und Technische Gewebe untergliedert.
Besonder-heiten:Nicht lochentwertet.
Verfügbar:R 8
Erhaltung:EF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Universum-Film AG
Universum-Film AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion
Katalog bestellen

Auktionstermine
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
3. September 2021:
120. FHW-Auktion jetzt Online! Präsenz-Auktion am 9.10.2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
22. Februar 2021:
Ergebnisse der 119. FHW-Auktion jetzt online!
16. Februar 2021:
119. Freunde-Auktion am 20. Februar 2021 - In 4 Tagen ist es endich wieder soweit!
18. Januar 2021:
119. FHW-Auktion jetzt Online! Grosse Auktion am 20. Februar 2021 an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel!
4. Oktober 2020:
Ergebnisse der 118. FHW-Auktion jetzt online!

© 2021 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de