NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract


  CATALOG

  FHW Auction 114


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  FHW Auction 113

  FHW Auction 112

  FHW Auction 111

  FHW Auction 110

  FHW Auction 109

  FHW Auction 108

  FHW Auction 107

  FHW Auction 106

  FHW Auction 105

  FHW Auction 104

  FHW Auction 103

  FHW Auction 102

  FHW Auction 101

  FHW Auction 100

  FHW Auction 99

  FHW Auction 98

  FHW Auction 97

  FHW Auction 96

  FHW Auction 95

  FHW Auction 94

  FHW Auction 93

  FHW Auction 92

  FHW Auction 91

  FHW Auction 90

  FHW Auction 89

  FHW Auction 88

  FHW Auction 87

  FHW Auction 86

  FHW Auction 85

  FHW Auction 84

  FHW Auction 83

  FHW Auction 82

  FHW Auction 81

  FHW Auction 80

  FHW Auction 79

  FHW Auction 78

  FHW Auction 77

  FHW Auction 76

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:75 (U.S.A.)
Title:Alaska Central Railway
Details:10 pref. shares 50 $ 1.8.1903.
Starting
price:
1.200,00 EUR
Issuing-
date:
22.07.1903
Issuing-
place:
Seattle, Wash.
Picture:Alaska Central Railway
Number:1658
Info:Gegründet 1902 auf Initiative des jungen Immobilienunternehmers John Ballaine aus Seattle, Wash. Ausgegeben wurden im Nennwert von je 50 $ 550.000 common shares und 50.000 mit 5 % verzinsliche preferred shares. 30 Mio. $ flossen damit in das Projekt zum Bau einer 450 Meilen langen Bahn von der Hafenstadt Seward am Golf von Alaska durch das Tal des Susitna, dann über den Broad Pass durch die Gebirgsriesen der Alaskakette zwischen dem 4.175 m hohen Mt. Hayes und dem 6.200 m hohen Mt. McKinley (dem höchsten Berg Alaskas), schließlich wieder talwärts über Fairbanks am Tanana River bis nach Rampart am Yukon River. Am 16.4.1904 begann der Bahnbau, bereits eine Woche später kam per Frachter die erste 40-t-Baldwin-Lomotive an. Schon Ende 1906 waren alle Tunnel und die meisten Brücken fertig, obwohl es oft an Bauholz für den Brückenbau fehlte. Ein Meisterstück der Ingenieurskunst war eine als Schleife konstruierte Holzbrücke (Spencer Loop) auf dem besonders steilen Stück zwischen Meilenstein 50 und 51. Sie blieb bis 1951 in Betrieb! Doch erst gut 50 Meilen ab Seward waren in Betrieb und weitere 50 Meilen im Bau, als die Bahn am 1.5.1908 zahlungsunfähig wurde. Es stellte sich heraus, daß die Aktienmehrheit in der Hand des Finanz-Hazardeurs A. C. Frost aus Chicago lag, der zugleich president war und nur willfährige Leute in den Board gehievt hatte. Alle seine Eisenbahnen in den Staaten Illinois und Wisconsin hatten schon im Konkurs geendet, und er selbst befand sich in Privatinsolvenz. Ein Anleihegläubiger-Komitee organisierte später den Weiterbau der Bahn, die 1910 als “Alaska Northern Railway” reorganisiert wurde. Nur vier Jahre später ging sie ebenfalls in Konkurs. Das Projekt bildete den weitaus größten Teil des Eisenbahnnetzes in Alaska, das nur noch um zwei kleinere Anschlußbahnen ergänzt war: Die 100 Meilen lange Council City & Solomon River RR zur Seward-Halbinsel sowie mit einer 5 Meilen langen Verbindungsbahn nach Fairbanks zur Alaska Central Ry. die 40 Meilen lange schmalspurige Tanana Valley RR (die ebenfalls von W. C. Frost beherrscht wurde). 1915 zu Beginn des 1. Weltkrieges wurden die Eisenbahnen in Alaska aus strategischen Gründen von der US-Regierung übernommen, die den Bahnbau zügig fortsetzte. Am 15.7.1923 wurde die gesamte Hauptstrecke Seward-Fairbanks im Beisein von US-Präsident Warren G. Harding feierlich eröffnet. 1985 kaufte der Staat Alaska die Bahn der US-Bundesregierung ab. Derzeit gibt es sogar Pläne für eine Erweiterung.
Specials:Herrlicher violett/grüner Druck. Im ganzflächigen Unterdruck eine detaillierte Karte von ganz Alaska , auf der der Verlauf der Bahn von Seward am Golf von Alaska ins Landesinnere nach Rampart am Yukon River zu sehen ist. Außerdem sind die Bodenschätze im Einzugsbereich der Bahn eingezeichnet: Gold, Kupfer, Kohle, Quarz und Holz.
Availability:Wohl die interessanteste US-Eisenbahnaktie. Nur 8 Stück sind laut COX seit vielen Jahren bekannt. Bei uns erst ein einziges Mal überhaupt versteigert worden (April 2008, Zuschlag damals 1.400 Euro). Unentwertet!
Condition:EF-.
Sold:2.200,00 EUR
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Europa-Haus Grundstücks-AG
Europa-Haus Grundstücks-AG
Show Share
Show Auction
Order catalog

Latest News:
September, 25 2018:
114. FHW-Auction at Sept. 29th, 2018 in Frankfurt // Only 4 days left for online bidding!
August, 13 2018:
114. FHW-Auction on September 29th, 2018 // Catalog with 2,222 fantastic items now online!
May, 28 2018:
Results of 113. FHW-Auction now online!
May, 20 2018:
113. FHW Auction at May 26th, 2018 in Munich // Only 6 days left for online bidding!
April, 20 2018:
113. FHW-Auction in Munich! Fantastic location: Paulaner am Nockherberg!

© 2018 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de