NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CATALOG

  FHW Auction 120

  Browse catalog


  LIVE BIDDING

  Explanations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  FHW Auction 119

  FHW Auction 118

  FHW Auction 117

  FHW Auction 116

  FHW Auction 115

  FHW Auction 114

  FHW Auction 113

  FHW Auction 112

  FHW Auction 111

  FHW Auction 110

  FHW Auction 109

  FHW Auction 108

  FHW Auction 107

  FHW Auction 106

  FHW Auction 105

  FHW Auction 104

  FHW Auction 103

  FHW Auction 102

  FHW Auction 101

  FHW Auction 100

  FHW Auction 99

  FHW Auction 98

  FHW Auction 97

  FHW Auction 96

  FHW Auction 95

  FHW Auction 94

  FHW Auction 93

  FHW Auction 92

  FHW Auction 91

  FHW Auction 90

  FHW Auction 89

  FHW Auction 88

  FHW Auction 87

  FHW Auction 86

  FHW Auction 85

  FHW Auction 84

  FHW Auction 83

  FHW Auction 82

  FHW Auction 81

  FHW Auction 80

  FHW Auction 79

  FHW Auction 78

  FHW Auction 77

  FHW Auction 76

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:1529 (Germany until 1945 (Reichsbank))
Title:Elektra AG
Details:Aktie 1.000 Mark Dez. 1921 (Auflage 10000, R 10).
Starting
price:
160,00 EUR
Issuing-
date:
01.12.1921
Issuing-
place:
Dresden
Picture:Elektra AG
Number:16411
Info:Gründung 1898 durch die Elektrizitäts-AG vorm. Schuckert & Co., Nürnberg. Als erstes übernahm die Elektra von der ebenfalls zum Schuckert-Konzern gehörenden Continentalen Gesellschaft für elektrische Unternehmungen die von dieser erbaute Straßenbahn Schandau-Lichtenhainer Wasserfall (die noch heute als Touristenbahn in der Sächsischen Schweiz beliebte Kirnitzschtalbahn). Das dazu gehörende kleine Kraftwerk wurde später zu einer Überlandzentrale ausgebaut. Als nächstes baute die Elektra die Bergschwebebahn Loschwitz-Dresden, die als weltweit erste Anlage dieser Art 1901 in Betrieb ging. Später übernahm die Elektra noch die Drahtseilbahn Loschwitz-Weißer Hirsch, der auch das Elektrizitätswerk Loschwitz gehörte. Diese beiden Bahnen wurden 1911 an die Stadtgemeinde Dresden veräußert, das Überlandwerk Bad Schandau und die Kirnitzschtalbahn gingen 1924 an die AG Sächsische Werke. Dafür baute die Elektra im Königreich Sachsen, der Provinz Sachsen, in Thüringen und der preußischen Provinz Schlesien ein immer größeres Geflecht von Beteiligungen an Versorgungsunternehmen auf. Stationen auf dem Weg waren die Elektrizitätswerke in Großröhrsdorf, Oberweimar (später mit dem E-Werk Gispersleben zur Kraftwerke Thüringen AG vereinigt) und Ilmenau (das Ilmenauer Werk wurde zusammen mit dem von der Stadt übernommenen Gaswerk Apolda zur Thüringische Elektrizitäts- und Gaswerke AG in Apolda zusammengefaßt), die Zwickauer Elektrizitätswerk- und Straßenbahn-AG, das von Schuckert übernommene Elektrizitätswerk Oelsnitz (Keimzelle der später bedeutendsten Tochter Kraftwerke Westsachsen AG in Zwickau), die Erzgebirgisch-Vogtländische Bahn- und Elektrizitätsgesellschaft in Schneeberg, die Vogtländische Elektrizitätswerk AG in Trieb i.V., die Elektrizitätswerke Riesa, Schmölln und Gößnitz S.-A. Als der sächsische Staat 1916 beschloß, die Stromversorgung im Land selbst zu kontrollieren, kam er an der in Dresden und Berlin börsennotierten Elektra AG nicht vorbei und übernahm von Schuckert 1918 die Aktienmehrheit. Die staatlichen Elektrizitätsunternehmen und Kohlenbergwerke wurden 1923 in der AG Sächsische Werke zusammengefaßt. Diese und ihre nunmehrige Zwischenholding Elektra AG schoben dann in den Folgejahren in unzähligen Transaktionen Beteiligungen hin und her, wie es der jeweiligen Interessenlage gerade entsprach. Zuletzt war die Elektra dann beteiligt an der Sächsischen Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft in Siegmar, der Landkraftwerke Leipzig AG in Kulkwitz, der Kraftwerk und Straßenbahn Gera AG, der Sächsische Elektrizitätswerk- und Straßenbahn-AG in Plauen, der Elektricitätswerke-Betriebs-AG in Dresden, der Kraftwerk Sachsen-Thüringen AG in Auma, der Thüringische Elektrizitäts- und Gaswerke AG in Apolda, der Thüringer Gasgesellschaft in Leipzig (ebenso wie die Preußenelektra 28 %), der Gasversorgung Ostsachsen AG in Dresden, der Landesgasversorgung Sachsen AG in Leipzig, der Leipziger Außenbahn AG, der Ueberlandkraftwerke Pulsnitz AG und der Mitteldeutsche Luftverkehrs-AG in Dresden. Ende 1936 Auflösung der Elektra AG und Übertragung des Vermögens auf die AG Sächsische Werke; die freien Aktionäre wurden mit 178 % des Nennwertes abgefunden.
Specials:Kleine Vignette mit Kraftwerk und Stromleitungen. Lochentwertet (RB).
Availability:Zuvor vollkommen unbekannt gewesen! Nur 4 Stück lagen im Reichsbankschatz. (R 10)
Condition:VF.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Penn-Yan-Mining-Co.
Penn-Yan-Mining-Co.
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
October, 9 2021:
120. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 4 2021:
36. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
January, 6 2022:
37. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
February, 26 2022:
121. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
April, 7 2022:
38. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
September, 3 2021:
120. FHW-Auction on October 9, 2021 at our company headquarters in Wolfenbüttel // Catalog with 1,442 fantastic items now online!
February, 22 2021:
Results of 119. FHW-Auction now online!
February, 16 2021:
119. FHW-Auction on Feb. 20th, 2021 in Wolfenbüttel // Only 4 days left for online bidding!
January, 18 2021:
119. FHW-Auction on February 20, 2021 at our company headquarters in Wolfenbüttel // Catalog with 1,893 fantastic items now online!
October, 4 2020:
Results of 118. FHW-Auction now online!

© 2021 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de