NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  AFTER SALES

  FHW Auction 125
  and results



  CATALOG

  Browse catalog


  LIVE BIDDING

  Explanations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  Automobile Collection
  Gottfried Schultz


  FHW Auction 124

  FHW Auction 123

  FHW Auction 122

  FHW Auction 121

  FHW Auction 120

  FHW Auction 119

  FHW Auction 118

  FHW Auction 117

  FHW Auction 116

  FHW Auction 115

  FHW Auction 114

  FHW Auction 113

  FHW Auction 112

  FHW Auction 111

  FHW Auction 110

  FHW Auction 109

  FHW Auction 108

  FHW Auction 107

  FHW Auction 106

  FHW Auction 105

  FHW Auction 104

  FHW Auction 103

  FHW Auction 102

  FHW Auction 101

  FHW Auction 100

  FHW Auction 99

  FHW Auction 98

  FHW Auction 97

  FHW Auction 96

  FHW Auction 95

  FHW Auction 94

  FHW Auction 93

  FHW Auction 92

  FHW Auction 91

  FHW Auction 90

  FHW Auction 89

  FHW Auction 88

  FHW Auction 87

  FHW Auction 86

  FHW Auction 85

  FHW Auction 84

  FHW Auction 83

  FHW Auction 82

  FHW Auction 81

  FHW Auction 80

  FHW Auction 79

  FHW Auction 78

  FHW Auction 77

  FHW Auction 76

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:211 (Verschiedene Länder)
Title:Bank der Tempelgesellschaft
Details:5 Aktien 5 £ egpt. 12.1.1929.
Starting
price:
250,00 EUR
Issuing-
date:
12.01.1929
Issuing-
place:
Jaffa
Picture:Bank der Tempelgesellschaft
Number:2833-37
Info:Die 1925 gegründete “Bank der Tempelgesellschaft”, die ihren Hauptsitz in Jaffa, Filialen in Haifa und Jerusalem hatte, entwickelte sich vor allem infolge der starken Wareneinfuhren aus Deutschland rasch zu einem der führenden Kreditinstitute Palästinas. Die Zentralkasse der Tempelgesellschaft (The Temple Society Central Fund) besaß 1020 (2000 waren ausgegeben) der Gründeraktien, auf die 60 % der Stimmrechte entfielen. Die restlichen 980 Aktien befanden sich im Besitz von insgesamt 395 Aktionären. 1939 mußte die Bank ihre Tätigkeit einstellen. Zur Geschichte der Tempelgesellschaft: Im Jahr 1861 unterschrieben 64 Männer - hauptsächlich württembergische Protestanten- unter Führung des Theologen Christoph Hoffmann (1815-85) ein Schriftstück zur Gründung des “Deutschen Tempels” (“...Angesichts der allg. Zerrüttung der Menschen, die ihre Ursache darin hat, dass keine der bestehenden Kirchen die Herstellung des Menschen zum Tempel Gottes und die Herstellung des Heiligtums für alle Völker zu Jerusalem anstrebt, erklären wir Unterzeichneten unsere Lossagung von Babylon,...”). Die Tempelgesellschaft vertritt einen religiösen Liberalismus und kennt weder ein vorgeschriebenes Glaubensbekenntnis noch Sakramente. 1868 zog ihr Führer Christoph Hoffmann mit seiner Familie und weiteren Anhängern in’s Heilige Land und gründete die erste Kolonie in Haifa am Fuße des Berges Karmel. Nur wenige Monate später wurde eine nächste Tempelkolonie vor den Toren von Jaffa errichtet. Bis 1892 wurden 6 Kolonien gegründet, die der Zentralleitung des Tempels in Jerusalem unterstanden. Weitere Gemeinden wurden in Hessen und Sachsen, in der Schweiz, Nordamerika und Sürussland gegründet. Jede Kolonie besaß ihre eigene Volksschule. Von der mustergültigen Landwirtschaft der Tempelkolonisten profitierten auch jüdische Einwanderer. Als die Nationalsozialisten 1933 die Macht ergriffen, warfen die britischen Kolonialherren den Templern ihre Deutschstämmigkeit vor und machten die Templersiedlungen zu Internierungslagern. 1947 wurde den Templern erlaubt, zu Verwandten nach Deutschland bzw. Australien auszureisen. Bei Gründung des Staates Israel am 14.5.1948 lebten dort nur noch etwa 50 Templer, deren Rückkehr in die alte Heimat überwiegend nicht freiwillig, sondern auf Druck der israelischen Behörden erfolgte. Heute besteht die Tempelgesellschaft aus zwei unabhängigen, jedoch eng verbundenen Organisationen, nämlich der Tempelgesellschaft in Deutschland mit Sitz in Stuttgart (ca. 600 Mitglieder) und der Temple Society im australischen Melbourne (ca. 1300 Mitglieder).
Specials:Gedruckt bei Otto Enke, Cottbus. Großformatig, tolle Gestaltung mit vier runden Vignetten mit Ansichten religiöser Gebäude. Säulenumrahmung, dreisprachig deutsch, arabisch, englisch.
Availability:Dabei der Original-Briefumschlag der Bank. Knickfalten. Äußerst selten.
Condition:EF-VF.
Sold:250,00 EUR n
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Sensation! Älteste deutsche Aktie wird für 72.000 € bei FHW versteigert

Doppelklick für Vollbild
Share Spotlight:
Spinnerei und Weberei Offenburg
Spinnerei und Weberei Offenburg
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
July, 4 2024:
47. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
August, 24 2024:
30th General meeting AG für Historische Wertpapiere
October, 5 2024:
126. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 7 2024:
48. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
March, 3 2024:
Results of 125. FHW-Auction now online!
February, 28 2024:
125. FHW-Auction on March 2nd, 2024 // Only 2 days left for online bidding!
January, 24 2024:
125th FHW Auction now online!
October, 9 2023:
Results of 124. FHW-Auction now online!
October, 2 2023:
124. FHW-Auction on October 7th, 2023 // Only 5 days left for online bidding !!!

© 2024 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de