NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CATALOG

  FHW Auction 125

  Browse catalog


  LIVE BIDDING

  Explanations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  Automobile Collection
  Gottfried Schultz


  FHW Auction 124

  FHW Auction 123

  FHW Auction 122

  FHW Auction 121

  FHW Auction 120

  FHW Auction 119

  FHW Auction 118

  FHW Auction 117

  FHW Auction 116

  FHW Auction 115

  FHW Auction 114

  FHW Auction 113

  FHW Auction 112

  FHW Auction 111

  FHW Auction 110

  FHW Auction 109

  FHW Auction 108

  FHW Auction 107

  FHW Auction 106

  FHW Auction 105

  FHW Auction 104

  FHW Auction 103

  FHW Auction 102

  FHW Auction 101

  FHW Auction 100

  FHW Auction 99

  FHW Auction 98

  FHW Auction 97

  FHW Auction 96

  FHW Auction 95

  FHW Auction 94

  FHW Auction 93

  FHW Auction 92

  FHW Auction 91

  FHW Auction 90

  FHW Auction 89

  FHW Auction 88

  FHW Auction 87

  FHW Auction 86

  FHW Auction 85

  FHW Auction 84

  FHW Auction 83

  FHW Auction 82

  FHW Auction 81

  FHW Auction 80

  FHW Auction 79

  FHW Auction 78

  FHW Auction 77

  FHW Auction 76

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:957 (Cars)
Title:Établissements de Dion-Bouton S.A.
Details:Action de Priorité 250 F Jan. 1908. Gründeraktie (Auflage 6000).
Starting
price:
5.000,00 EUR
Issuing-
date:
01.01.1908
Issuing-
place:
Puteaux (Seine)
Picture:Établissements de Dion-Bouton S.A.
Number:3492
Info:Zu Beginn des 20. Jh. der GRÖSSTE AUTOMOBILHERSTELLER DER WELT. Zunächst gründeten 1883 Graf Albert de Dion, der Mechaniker Georges Bouton sowie der Eisenbahningenieur Charles-Armand Trépardoux die Firma Trépardoux & Cie. Ingénieurs-Constructeurs. Durch eine Modell-Dampfmaschine im Schaufenster aufmerksam geworden gab de Dion das Geld und sicherte sich 80 % der Einkünfte, Bouton und Trepardoux sollten die Arbeit machen und eine Dampfmaschine konstruieren, die leicht genug war, um ein Dampf-Automobil anzutreiben. Tatsächlich erschien auf den Straßen von Paris 1884 der „Dog Cart de Route“, ein leichter Dampfwagen, der von einer Person bedient werden konnte. 1886 zog die Firma, die bereits 20 Arbeiter beschäftigte, in größere Räume in Puteaux. Ab 1889 interessierte sich Graf de Dion für den Ottomotor, nachdem er Zweifel bekam, ob eine Dampfmaschine der sinnvolle Antrieb für ein Automobil sein konnte. De Dion, der laut Gesellschaftsvertrag alle wesentlichen Entscheidungen allein traf, setzte schließlich ganz auf den Ottomotor. Im Streit darüber verließ Trépardoux 1893 die Firma, die 1894 in De Dion, Bouton & Cie. umfirmierte und sich den Markennamen 1895 schützen ließ. 1898 zog man in Puteaux erneut in eine größere Fabrik, ab 1898 wurden für kurze Zeit auch Motorräder gebaut und ab 1909 fünf Jahre lang Fahrräder. Auch die Herstellung von Dampf-Automobilen wurde erst 1902 endgültig eingestellt, und noch 1904 lieferte De Dion-Bouton schwere Dampf-LKW für die Wasserwerke und die Müllabfuhr der Stadt Paris. Haupttreiber des Erfolgs war aber das 1895 vorgestellte De Dion-Bouton-Motordreirad mit Benzinmotor, das bis Produktionsende 1902 mit über 15.000 verkauften Exemplaren in Europa den Motorfahrzeugen überhaupt erst zum Durchbruch verhalf. 1900 war De Dion-Bouton mit 4.000 gebauten Autos der größte Automobilhersteller der Welt. 1908 Umwandlung in eine Société Anonyme. Ab 1909 wurden fünf Jahre lang außerdem Fahrräder produziert, im gleichen Jahr erschienen V8-Motoren. Im 1. Weltkrieg baute De Dion-Bouton zudem Flugmotoren, die Mitarbeiterzahl stieg bis auf 6.000. Nach dem Krieg wurden vor allem Lastwagen und Feuerwehrfahrzeuge gebaut, die PKW-Produktion lief nur in kleinem Umfang wieder an und wurde 1932 eingestellt, nachdem die inzwischen über 80-jährigen De Dion und Bouton bereits 1930 aus der Firma ausgeschieden waren. Die LKW-Produktion endete 1952, anschließend wurden die Werksanlagen für einige Jahre von Rover genutzt, die hier auf Basis des Land Rover Feuerwehrfahrzeuge herstellten.
Specials:Mit Originalunterschrift des Firmenmitgründers GEORGES BOUTON (1847-1938). Ungemein dekorativ, in den oberen Ecken Vignetten mit Großraum-Automobil und doppelstöckigem Omnibus (mit „Nestles Milk“ Reklame!), unten Abb. des großen Werks in Puteaux, durch dessen Tor Heerscharen von Arbeitern strömen.
Availability:Unentwertet, Kupons # 16 uff. anhängend. Das bereits seit 1989 in der Sammlung befindliche Stück war uns bislang vollkommen unbekannt und ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein UNIKAT.
Condition:VF.
Sold:6.500,00 EUR
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Sensation! Älteste deutsche Aktie wird für 72.000 € bei FHW versteigert

Doppelklick für Vollbild
Share Spotlight:
Voigt & Haeffner AG
Voigt & Haeffner AG
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
March, 2 2024:
125. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
April, 4 2024:
46. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
June, 1 2024:
XLIII. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
July, 4 2024:
47. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
August, 24 2024:
30th General meeting AG für Historische Wertpapiere

Latest News:
January, 24 2024:
125th FHW Auction now online!
October, 9 2023:
Results of 124. FHW-Auction now online!
October, 2 2023:
124. FHW-Auction on October 7th, 2023 // Only 5 days left for online bidding !!!
August, 30 2023:
124. FHW-Auction on October 7, 2023 at our company headquarters in Germany // Catalog now online!
March, 6 2023:
Results of 123. FHW-Auction now online!

© 2024 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de