NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  AFTER SALES

  FHW Auction 120
  and results



  CATALOG

  Browse catalog


  LIVE BIDDING

  Explanations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  FHW Auction 119

  FHW Auction 118

  FHW Auction 117

  FHW Auction 116

  FHW Auction 115

  FHW Auction 114

  FHW Auction 113

  FHW Auction 112

  FHW Auction 111

  FHW Auction 110

  FHW Auction 109

  FHW Auction 108

  FHW Auction 107

  FHW Auction 106

  FHW Auction 105

  FHW Auction 104

  FHW Auction 103

  FHW Auction 102

  FHW Auction 101

  FHW Auction 100

  FHW Auction 99

  FHW Auction 98

  FHW Auction 97

  FHW Auction 96

  FHW Auction 95

  FHW Auction 94

  FHW Auction 93

  FHW Auction 92

  FHW Auction 91

  FHW Auction 90

  FHW Auction 89

  FHW Auction 88

  FHW Auction 87

  FHW Auction 86

  FHW Auction 85

  FHW Auction 84

  FHW Auction 83

  FHW Auction 82

  FHW Auction 81

  FHW Auction 80

  FHW Auction 79

  FHW Auction 78

  FHW Auction 77

  FHW Auction 76

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:703 (Germany until 1945 (No Reichsbank))
Title:Badische Zink-Gesellschaft AG
Details:Actie 500 Fr. 1.6.1858. Gründeraktie (Auflage 6000, R 9).
Starting
price:
600,00 EUR
Issuing-
date:
01.06.1858
Issuing-
place:
Mannheim
Picture:Badische Zink-Gesellschaft AG
Number:2835
Info:Neben dem Schwarzwälder Bergbau waren im Bereich des Großherzogtums Baden seit der Römerzeit die Vorkommen an bleihaltigem Erz auf dem Hessel bei Wiesloch bekannt. Neben dem silberhaltigen Gestein enthielten die Fundstellen große Vorkommen an Zinkspat (Galmei), dessen Wert man nicht erkannte und als taubes Gestein behandelte. Erst 1845 wurde das bislang für Mergel gehaltene Gestein richtig als Zinkspat identifiziert. Eine wissenschaftliche Kommission stellte 1851 fest, dass es sich um das größte Vorkommen in Deutschland handele. Die Abbaurechte teilten sich zwei Gruppen. Soweit die Felder auf der Gemarkung der Gemeinde Nußloch lagen (nördlich Hessel), gehörten sie dem Bankier Reinach aus Frankfurt. Die Rechte auf Wieslocher Gemarkung (südlicher Hessel) gehörten den Brüdern Reinhard aus Mannheim. Bereits 1852 verkaufte Reinach seinen Anteil an die belgische Vieille Montagne, die unter der Firma “Anonyme Gesellschaft der Zinkbergwerke und Zinkhütten des Altenberges bei Wiesloch” - üblicherweise als Altenberger Gesellschaft bezeichnet - den Betrieb Reinachs weiterführte. Das Material wurde an den Fundstellen gewaschen, geröstet und zur Verhüttung an den Niederrhein verfrachtet. Die Brüder Anton und Philipp Reinhard betrieben ihre Gruben zunächst selbständig. Sie errichteten in Mannheim eine Verhüttungsanlage und transportierten das Material dorthin. Allerdings gelang es nicht, das Schmelzverfahren in den Griff zu bekommen, was wiederum mit dem geringen Kapital der Firma zusammenhing. Eine bereits 1855 gegründete Gesellschaft, die “Badische Zink-Gesellschaft AG” übernahm 1856 die Reinhardschen Gruben. Beide Gesellschaften machten zunächst gute Gewinne. Mit dem fortschreitenden Abbau verschlechterte sich die Situation. Um die Verluste zu beseitigen, wurde 1861 das Kapital von 3 Mio. Fr. auf 300.000 Fr. herabgesetzt. Bereits ein Jahr später waren die Aktien fast wertlos. Die Gesellschaft stellte daraufhin den Betrieb ein und verpachtete die Gruben an die “Rheinisch-Nassauische Bergwerks- und Hütten-AG”. Nach Ablauf der Pachtzeit erwarb die Pächterin die Aktiva. Die Badische Zink-Gesellschaft trat daraufhin 1876 in Liquidation. Die Rheinisch-Nassauische Bergwerks- und Hütten-AG fusionierte 1922 mit der Stolberger Zink AG, die den Betrieb mit Unterbrechungen bis zum 31.3.1953 weiterführte.
Specials:Rückseitig Aktientext in französisch, Originalunterschriften.
Availability:R 9
Condition:Mit anh. Restkupons. EF.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Volkmann Vermögens Verwaltungs AG (4 Stücke)
Volkmann Vermögens Verwaltungs AG (4 Stücke)
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
January, 6 2022:
37. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
February, 26 2022:
121. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
April, 7 2022:
38. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
May, 28 2022:
XLI. Auction Hanseatisches Sammlerkontor
July, 7 2022:
39. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
October, 11 2021:
Results of 120. FHW-Auction now online!
October, 5 2021:
120. FHW-Auction on Oct. 9th, 2021 in Wolfenbüttel // Only 4 days left for online bidding!
September, 3 2021:
120. FHW-Auction on October 9, 2021 at our company headquarters in Wolfenbüttel // Catalog with 1,442 fantastic items now online!
February, 22 2021:
Results of 119. FHW-Auction now online!
February, 16 2021:
119. FHW-Auction on Feb. 20th, 2021 in Wolfenbüttel // Only 4 days left for online bidding!

© 2021 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de