NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions

  Consignor Contract

  Newsletter


  CATALOG

  FHW Auction 118

  Browse catalog


  LIVE BIDDING

  Explanations



  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  FHW Auction 117

  FHW Auction 116

  FHW Auction 115

  FHW Auction 114

  FHW Auction 113

  FHW Auction 112

  FHW Auction 111

  FHW Auction 110

  FHW Auction 109

  FHW Auction 108

  FHW Auction 107

  FHW Auction 106

  FHW Auction 105

  FHW Auction 104

  FHW Auction 103

  FHW Auction 102

  FHW Auction 101

  FHW Auction 100

  FHW Auction 99

  FHW Auction 98

  FHW Auction 97

  FHW Auction 96

  FHW Auction 95

  FHW Auction 94

  FHW Auction 93

  FHW Auction 92

  FHW Auction 91

  FHW Auction 90

  FHW Auction 89

  FHW Auction 88

  FHW Auction 87

  FHW Auction 86

  FHW Auction 85

  FHW Auction 84

  FHW Auction 83

  FHW Auction 82

  FHW Auction 81

  FHW Auction 80

  FHW Auction 79

  FHW Auction 78

  FHW Auction 77

  FHW Auction 76

Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:379 (Großbritannien)
Title:Newry Navigation Co.
Details:1 share à 50 £ 1.8.1834.
Starting
price:
800,00 EUR
Issuing-
date:
01.08.1834
Picture:Newry Navigation Co.
Number:83
Info:Die “Newry Navigation” im heutigen Nordirland besteht aus zwei Sektionen: Der bereits ab 1703 (nach der Entdeckung von Kohlevorkommen am Westufer des Lough Neagh in East Tyrone) projektierten “inland section” und dem ab 1760 gebauten Schifffahrtskanal zwischen Newry und der Irischen See. Die 18 Meilen lange “inland section”, erbaut zwischen 1731 und 1742, ist DER ÜBERHAUPT ERSTE VON MENSCHENHAND GESCHAFFENE KANAL auf den Britischen Inseln und mit seinen 14 Schleusen ein Meilenstein des Kanalbaus überhaupt. Die Technik brachte der aus Deutschland stammende Architekt Richard Cassels mit, der den Kanalbau im Auftrag der “Commission of Ireland Navigation” bis 1733 leitete. Die Jungfernfahrt nach Fertigstellung der “inland section” absolvierte 1742 die “Cope of Lough Neagh” mit einer für Dublin bestimmten Ladung Kohle aus East Tyrone. Der 1769 fertiggestellte Schiffskanal zwischen Newry und dem offenen Meer ermöglichte der Stadt Newry dann, sich in der zweiten Hälfte des 18. Jh. zum grössten irischen Seehafen zu entwickeln. 1787 verlor die “Commission of Ireland Navigation” dann die Aufsicht über die Newry Navigation, welcher fortan unter der Kontrolle lokaler Behörden stand. Der Kanal war inzwischen in einem beklagenswerten Zustand, erst die 1800 vollzogene Abgabe der Verantwortung an den “Directors-General Inland Navigation” ermöglichte 1801-11 eine umfassende Instandsetzung und Vergrößerung vor allem der Schleusen. 1829 schließlich ging das Unternehmen an die neu gegründete private “Newry Navigation Company”. In der zweiten Hälfte des 19. Jh. geriet das Unternehmen wieder in große Schwierigkeiten, nicht nur wegen der aufkommenden Konkurrenz der Eisenbahnen, sondern auch, weil Newry als größter irischer Seehafen inzwischen von Belfast verdrängt worden war. Dem begegnete Newry mit der Vergrößerung des Schiffskanals nun für Schiffe bis 5.000 Tonnen. 1901 übernahm der “Newry Port and Harbour Trust” die Betriebsführung und mühte sich, den Kanal in Betrieb zu halten, doch letztlich ohne Erfolg: Nachdem schon 1939 das letzte Schiff die “inland section” befahren hatte, wurde sie 1949 stillgelegt, 1956 folgte auch das verbliebene kleine Reststück innerhalb der Stadt Newry. Der Schiffskanal zum offenen Meer wurde 1974 stillgelegt, er ist heute ein Paradies für Angler. Nachdem das Interesse an Bau- und Industriegeschichte erwachte, werden ausgewählte Teile des einstmals ersten Kanals der Britischen Inseln seit 1989 restauriert und für die Nachwelt erhalten.
Specials:Herrlicher Kupferstich auf Kalbspergament. Die große Vignette zeigt ein Ruderboot und einen Segelkahn auf dem Wasser, am Ufer eine Burgruine und im Hintergrund einen Gebirgszug.
Availability:Eine wirtschaftsgeschichtlich höchst bedeutende Rarität, Einzelstück aus einer uralten Sammlung, auf unserer Auktion noch nie zuvor angeboten gewesen.
Condition:EF-.
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
Vereinigte Fabriken landwirtschaftlicher Maschinen vormals Epple und Buxbaum
Vereinigte Fabriken landwirtschaftlicher Maschinen vormals Epple und Buxbaum
Show Share
Show Auction
Order catalog

Next auctions:
October, 3 2020:
118. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
November, 5 2020:
32. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
January, 7 2021:
33. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
February, 20 2021:
119. Auction Freunde Historischer Wertpapiere
April, 1 2021:
34. Live Auction of Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Latest News:
August, 26 2020:
118. FHW-Auction on October 3, 2020 at our company headquarters in Wolfenbüttel // Catalog with 1,564 fantastic items now online!
June, 28 2020:
Results of 117. FHW-Auction now online!
June, 23 2020:
117. FHW-Auction on June 26 & 27, 2020 in Wolfenbüttel, Germany // Only 3 days left for online bidding!
May, 6 2020:
117. FHW-Auction on June 26 & 27, 2020 in Wolfenbüttel // Catalog with 2,239 fantastic items now online!
March, 30 2020:
117. FHW-Auction on June 26 and 27, 2020

© 2020 Freunde Historischer Wertpapiere - All rights reserved - Imprint | Data Protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@fhw-online.de